Aber bitte mit Party

Das Quartett Elena Ledda, Agnes Erkens, Laia Genc und Alessandro Palmitessa trägt im Rahmen der Ruhr 2010 Lieder aus dem Bergbau in sardischer und deutscher Sprache vor.
Das Quartett Elena Ledda, Agnes Erkens, Laia Genc und Alessandro Palmitessa trägt im Rahmen der Ruhr 2010 Lieder aus dem Bergbau in sardischer und deutscher Sprache vor.

Zum Saisonauftakt steigt das beliebte Theaterfest für die ganze Familie am Samstag, 4. September, ab 15 Uhr. Gefeiert wird im und rund ums Theater Oberhausen.

Im Zelt befindet sich eine Bühne, auf der das Fest offiziell von Oberbürgermeister Wehling und Hausherr Peter Carp eröffnet wird. Ab 15.30 Uhr werden Auszüge aus Peterchens Mondfahrt/Moonriding Peter gezeigt, ab 16.40 Uhr stellt das Ensemble den Spielplan vor. Die Oberhausener Coverband Roadbox sorgt für musikalische Intermezzi. Ab 21.30 Uhr heißt es dann bis 22 Uhr Sarkiss & Engelhardt in concert.

Spielflächen für die jungen Zuschauer werden Theaterhof, Malersaal und Malersaal-Foyer sein. Hier gibt’s „Leckerschmecker“ um 15.30 Uhr, hier lesen Schauspieler aus Lieblings-Kinderbüchern, es wird gemalt, gebastelt, gespielt und sich verkleidet. Selbstverständlich gibt es leckere Waffeln von den Schauspielern persönlich ausgebacken. Im Foyer des Großen Hauses gibt es bis 17 Uhr ein großes Kuchenbuffet und Kaffeehausmusik, um 16 Uhr das polnische Chansonprogramm. Im Aquarium zeigen um 15.30 Uhr Manja Kuhl und Elisabeth Kopp „Irgendetwas stimmt hier nicht“, um 19 Uhr verleiht der Freundeskreis den diesjährigen Theaterpreis. Im Anschluss daran trägt das Quartett Elena Ledda, Agnes Erkens, Laia Genc und Alessandro Palmitessa im Rahmen der Ruhr 2010 Lieder aus dem Bergbau in sardischer und deutscher Sprache vor.

 
 

EURE FAVORITEN