Oberhausen

Stau-Chaos auf NRW-Autobahnen – A3 und A57 nach Lkw-Bränden gesperrt

Auf der A3 bei Ratingen stand ein mit Teppich beladener Lkw in Flammen.
Auf der A3 bei Ratingen stand ein mit Teppich beladener Lkw in Flammen.
Foto: Patrick Schüller

Oberhausen. Wegen zwei Lkw-Bränden auf der A3 und der A57 herrscht am Montagmorgen ein Stau-Chaos auf den Autobahnen in Nordrhein-Westfalen.

Weil ein Lkw auf dem Seitenstreifen der A3 zwischen dem Kreuz Breitscheid und dem Kreuz Ratingen-Ost in Flammen aufging, musste die Autobahn in Fahrtrichtung Köln zeitweise komplett gesperrt werden.

Lkw-Brand auf der A3: Autobahn stundenlang gesperrt

Wie ein Sprecher der Autobahnpolizei mitteilte, kam bei dem Brand des mit Teppich beladenen Lasters auf der A3 niemand zu Schaden.

Warum die Ladung Feuer fing, ist unklar. Das Unglück ereignete sich gegen 4.50 Uhr. Die Feuerwehr hat die brennenden Teppiche mit einem Teleskopradlader aus dem Frachtraum entfernt. Dann brachten die Einsatzkräfte die Flammen unter Kontrolle.

Wegen der notwendigen Bergungsarbeiten war die A3 stundenlang gesperrt. Mittlerweile ist die Sperrung wieder aufgehoben.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Emsland: Männer zerren Frau von Fahrrad und stechen auf sie ein

NRW: Festival wegen „besorgter Eltern und Sicherheitsbedenken“ komplett abgesagt

• Top-News des Tages:

Wuppertal: Mann (20) stirbt auf offener Straße – Feuerwehr rät Polizei zur Vorsicht

Tom Kaulitz sauer: „Habe ich vielleicht von dem mal die Tochter gevögelt?“

-------------------------------------

Stau bis Oberhausen

Zeitweise standen die Autos bis nach Oberhausen still. Nachdem der Verkehr ab dem Kreuz Breitscheid über die A52 umgeleitet wurde, reduzierte sich das Stauaufkommen. Gegen 10.30 Uhr staute es sich nur noch auf acht Kilometern ab Duisburg-Wedau.

+++ Herzinfarkt: An diesen Symptomen kannst du ihn erkennen – und das schon eine Woche eher! +++

Die Autofahrer auf der A52 spürten die Auswirkungen der Umleitung. Hier stockt der Verkehr zwischen Essen-Kettwig und Tiefenbroich in Fahrtrichtung Düsseldorf auf sieben Kilometern.

Zweiter Lkw-Brand auf der A57

Auch auf der A57 zwischen Bovert und Neuss-Reuschenberg war die Feuerwehr am Montagmorgen im Einsatz. Auch hier brannte ein Lkw auf der Autobahn in Fahrtrichtung Köln. Dabei gab es ebenfalls keine Verletzten.

Womit der Lkw beladen war, ist derzeit noch unklar. Um Gefahrgut handelte es sich aber definitiv nicht, teilte der Sprecher der Autobahnpolizei mit.

Zeitweise musste die 57 in Fahrtrichtung Köln gesperrt werden. Mittlerweile sind alle Fahrstreifen wieder frei, so der Polizeisprecher. Der Rückstau war erheblich. Gegen 10.30 Uhr staute es sich hinter der Unfallstelle auf zehn Kilometern.

Auch die A46 war wegen der Bergungsarbeiten zwischen Jüchen und Kreuz Neuss-West verstopft. Auch hier standen die Autofahrer in Fahrtrichtung Düsseldorf zehn Kilometer im Stau. Alle Staus haben sich am MIttag aufgelöst.

 
 

EURE FAVORITEN