Veröffentlicht inStädte

Neue Farben auf der Strecke Dortmund – Enschede

Deutsche Bundesbahn.jpg
Foto: Knut Vahlensieck

Auf Blau-Rot folgt Rot-Weiß Ab Fahrplanwechsel am Sonntag, 11. Dezember, betreibt die DB Regio NRW die Linie RB 51(Dortmund – Lünen – Enschede). Gestern erfolgte im Dortmunder Hauptbahnhof die offizielle Übergabe vom bisherigen Streckenbertreiber, der Prignitzer Eisenbahn mit ihren blau-roten Zügen. Auch in Zukunft werden Fahrzeuge vom Modell „Talent“ VT 643 auf der Strecke eingesetzt – zwölf an der Zahl, angestrichen in den Farben Rot und Weiß, und mit Toiletten, Video-Überwachung. Notsprechstellen in allen Einstiegsbereichen und Fahrkartenautomaten und -entwertern. Das bedeutet: Reisende können ihr Ticket auch noch nach dem Einstieg in den Zug kaufen. „Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, durch den Wettbewerb das heutige Angebot zu sichern und die Qualität zu verbessern“, betont Dr. Hermann Paßlick, Verbandsvorsteher u.a. des Zweckverbandes Nahverkehr Westfalen-Lippe. Im April 2010 hatten die beteiligten Aufgabenträger die Vergabeentscheidung für den Betrieb des so genannten Netzes Westliches Münsterland mit fast drei Millionen Zugkilometer jährlich getroffen. Dieses umfasst neben der RB 51 auch die Linien RB 63 und 64, die bereits von DB Regio netrieben werden.