Zertifikat für „Jung lehrt Alt“

Neheim..  In der Realschule Neheim erhielten 41 Schülerlehrer (Jugendliche der Klassen 9), die am ehrenamtlichen Projekt „JuleA“ (Jung lehrt Alt) teilnahmen, den NRW-Landesnachweis.

Aus den Händen von Schulleiterin Renate Hackmann, der schulischen Projektbegleiterin und Lehrerin Aline von der Ahé und den Projektteam-Mitgliedern seniorTrainerinnen Charlotte Kätsch, Ingrid Schmid und Projektinitiator seniorTrainer Wolfgang Rochna erhielten sie die Ehrenamtszertifikate. Diese Zertifikate belohnen den freiwilligen zweimonatigen Projekt-Einsatz.

Seit Oktober 2014 haben die Schülerlehrer in ihrer Freizeit Interessierten der Generation 55plus deren Wissenslücken in den Fächern Handy-/Smartphone-Kunde, PC-/ Tablet-Kunde und Urlaubs-/Situations-Englisch geschlossen.

Zu dem Zertifikat erhalten die Jugendlichen in ihrem Schulzeugnis einen positiven Teilnahmevermerk. Die erworbenen Auszeichnungen sollen bei der späteren Ausbildungsplatzsuche unterstützend wirken.

Mehr als 600 Teilnehmer

An der Realschule Neheim konnten in den bisherigen neun Kursblöcken seit 2009 über 610 Teilnehmer gezählt werden. Die jetzt übergebene Zahl von Zertifikaten ist der aktuelle Jahresrekord. Zu der Zertifikatsübergabe waren auch die an den Kursen teilnehmenden Seniorschüler der Generation 55 plus eingeladen.

Die Kurse konnten wieder kostenlos durchgeführt werden, weil die Sparkasse Arnsberg-Sundern alle entstehenden Lehrmittelkosten übernahm. Auch im neuen Jahr sollen an dieser Schule wieder kostenlose Kurse angeboten werden.

EURE FAVORITEN