Starke Leistung nach Feierabend

Hüsten..  Für das Sauerland-Kolleg in Hüsten geht ein erfolgreiches Sommersemester zu Ende. Vor Kurzem wurden 33 Absolventen mit Abitur, Fachabitur und Fachoberschulreife verabschiedet. In einer kleinen Feierstunde, an der auch der stellvertretende Bürgermeister von Arnsberg, Ewald Hille, teilnahm, erhielten die Teilnehmer ihre Zeugnisse. Neben Beruf, Familie und Freunden haben es die Teilnehmer der Bildungsgänge geschafft, ihre persönlichen Ziele zu erreichen. Am morgigen Donnerstag, 7. Juli, findet ab 15.30 Uhr ein Tag der offenen Tür am Sauerland-Kolleg statt. Jeder, der sich für einen nachträglichen Schulabschluss interessiert, kann sich informieren. Es gibt die Möglichkeit sich einmal anzusehen, wie Abitur-Online funktioniert. Das Sauerland-Kolleg nimmt weitere Studierende für das nächste Wintersemester auf. Wer Abitur, Fachabitur oder einen mittleren Schulabschluss erwerben möchte, kann sich unter sauerland-kolleg.de oder unter 02932-891864 informieren.

Die Absolventen im Einzelnen

Fachhochschulreife: Deniz Güvercin, Wickede; Bozkurt Bozdag, Neheim; Paulo Aguiar Machado, Arnsberg; Anna Wilhauk, Meschede; Lena Thiele,Wickede; Theresa Rammrath, Meschede; Katrin Pinheiro, Wickede; Philipp Kersting, Meschede; Aldo Caruso, Hüsten. Abitur: Christian Sydow, Hüsten; Dorothee Westerhoff, Hüsten; Danny Bangemann, Neheim; Kathrin Bartschat, Meschede; Anna Maria Czarnecki, Sundern; Marina Götz, Menden; Matthias Herbst, Arnsberg; Michael Körner, Neheim; Andreas Klahold, Arnsberg; Robin Schmitten, Bestwig; Andreas Schulte, Bad Fredeburg.
Fachoberschulreife: Mohamed Al Awayed, Neheim; Ali Allouche, Neheim; Sydney Blendin, Neheim; Luis Czerny, Möhnesee; Christin Wulf, Sundern; Matthias Becker, Sundern; Sebastian Döring, Sundern; Steffen Heimann, Hüsten; Joana Maria Luges, Meschede; Kathlyn Mattig, Neheim; Frederick Mertens, Menden; Wrandy Sanchez, Hüsten; Matthias Spelsberg, Neheim.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen