Holzener bauen ihre Halle um

Der Vorstand der Holzener Schützen erhielt  in der außerordentlichen Mitgliederversammlung die Freigabe für den Umbau der Schützenhalle und die geplante Änderung des Festablaufes.
Der Vorstand der Holzener Schützen erhielt in der außerordentlichen Mitgliederversammlung die Freigabe für den Umbau der Schützenhalle und die geplante Änderung des Festablaufes.
Foto: WP

Holzen..  Die Schützenhalle der St.-Johannes-Evangelist-Schützenbruderschaft in Holzen wird umge-baut. Für den Antrag des Vorstandes stimmten 91 Schützen in der außerordentlichen Mitgliederversammlung. Es gab keine Gegenstimme, bei drei Enthaltungen. Der Umbau soll direkt nach dem Schützenfest (12. bis 14. Juli 2014) beginnen und bis zum Patronatsfest am 27. Dezember fertig sein.

„Wir müssen alle gemeinsam ein hohes Maß an Eigenleistung dafür erbringen. Jeder Schützenbruder packt mit an. Entweder mit der Schüppe oder dem Portemonnaie“, betont Thomas Lepping, 1. Brudermeister. Das haben die Holzener auch mit Kirche, Sportplatz oder SGV-Hütte gemeinsam gemeistert. „Wir haben viele Handwerker in unseren Reihen, die immer wieder mit ins Rad greifen“, betont und lobt Lepping.

Baukosten von 190 000 Euro

Der beauftragte Architekt hat den Umbau mit zirka 190 000 Euro kalkuliert. Davon muss die Schützenbruderschaft 90 000 Euro in Eigenleistung erbringen. Die restlichen Gelder von 100 000 Euro werden über Zuschüsse und Spenden finanziert. Von der Stadt Arnsberg fließen 60 000 Euro in die Schützenhalle. Davon sind 40 000 Euro für den Umbau eingeplant und 20 000 Euro wurden schon für ein Wasserschaden und die Trockenlegung einer Außenwand eingesetzt. „Sponsoren sowie unsere Hausbrauerei und der WGS sind zusätzlich verlässliche Partner bei der Gesamtfinanzierung“, meint Lepping. Der Vorstand erhofft sich nach dem Umbau eine bessere Vermietbarkeit der Räumlichkeiten. Der Umbau umfasst die Vergrößerung des jetzigen Speiseraumes. Da-für wird ein großen Teil der sogenannten Trinkhalle in der Halle (im rechten Teil) benötigt, sowie einen kleinen Bereich in der Breite ab dem „Monetenstübchen“ bis zur Wand an der Hallen-Kopfseite.

Zwei Lagerräume geplant

In der Verlängerung des neuen Veranstaltungsraumes plant man zwei Lagerräume. Die Ausstattung des Raumes besteht aus einem modernen Thekenbereich, sowie ansprechende mobile Sitzmöglichkeiten. „Es gibt keine vergleichbare Räumlichkeit im Umkreis mit 100 Sitzplätzen“, betont der 1. Brudermeister, nach Aussage der Brauerei. Im Hallenbereich auf der Höhe der geplanten Lagerräume wird eine neue Theke installiert. Lepping und sein Vorstand erhoffen sich dadurch die neuen Räumlichkeit eine regelmäßige Vermietung. Weitere Ideen sind die Gründung einer Ehrenamtskneipe sowie Veranstaltungen mit Programm zu organisieren.

Zu Anfang fragte Lepping die Schützenbrüder, ob Holzen auch ohne Halle auskommt: „Räumlich ja, Schießsport verlagert sich, Schützenfest findet im Zelt statt. Was ist aber mit einer Versammlungsstätte?“

„Die Halle ist ein Teil der intakten Infrastruktur, Räumlichkeiten für Vereine und Familie, Dorfzentrum und Mittelpunkt“, meint Axel Dohmen, 2. Brudermeister. Aber auch ein Ort für die offenen Jugendarbeit (siehe Kasten). Der Schützenvorstand von Holzen ist sich sicher, dass ohne eine attraktive Schützenhalle die Attraktivität des Dorfes abnimmt und dann das Vereinssterben vorangetrieben wird.

Während der Umbauphase werden zwei neue Jugendräume für die offenen Jugendarbeit in Holzen im Bereich der Schützenhalle intrigiert. Momentan sind es noch zwei Abstellräume neben der Schießanlage. In Absprache mit der Verwaltung, Fachbereich Jugend, wurden die Räume ausgewählt. Durch den Umbau des Holzener Kindergartens für die Aufnahme der U3-Kinder fielen die Räumlichkeiten für die offene Jugendarbeit weg.

 
 

EURE FAVORITEN

Richter erläutert Sami A.-Urteil

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.
Do, 16.08.2018, 15.38 Uhr

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.

Beschreibung anzeigen