Erinnerung an kommunale Neugliederung vor 40 Jahren

Voßwinkel.  . Die neue Ausgabe der „Voßwinkeler Rückblicke“ liegt vor. Wieder 24 Seiten mit heimatgeschichtlichen Themen, die die Mitglieder des Arbeitskreises Dorfgeschichte aufgearbeitet haben. Auch bei zwei Ausgaben im Jahr gehen dem AK die Themen nicht aus. „Wir könnten den doppelten Umfang schaffen,“ ist Michael Rademacher als Vorsitzender des AK überzeugt. „Viele Themenbereiche haben wir noch gar nicht bearbeitet, fertige Berichte schieben wir vor uns her.“

SGV besteht 80 Jahre

Zurzeit gibt es viele runde oder halbrunde Jahrestage im „Dorf der schlauen Füchse“, so dass das Redaktionsteam vorrangig diese Themen ins neue Heft genommen hat. Dazu gehören die Berichte über 40 Jahre kommunale Neugliederung der Stadt Arnsberg mit den Auswirkungen für Voßwinkel und 80 Jahre SGV-Abteilung Voßwinkel. Berichtet wird über den aus dem Ort stammenden Pater Rudolf Schnettler, der bereits im letzten Jahr das eher seltene Jubiläum der 65-jährigen Priesterweihe gefeiert hat. „Jubiläum“ feiern kann auch Holbecks Gerd, der nun für jedes der letzten 15 Hefte ein plattdeutsches Gedicht beigesteuert hat.

Außerdem war es dem Arbeitskreis wichtig, die Aufarbeitung der Kriegs- und Nachkriegszeit fortzusetzen, mit der in den letzten beiden Heften begonnen worden war. Das Thema Zwangsarbeit, mit der sich ein Aufsatz befasst, gehört unbedingt auch dazu.

In diese Zeit fallen aber auch zwei besondere Ereignisse, die das Dorfleben nachhaltig geprägt haben. Da ist zum einen die Eröffnung des ersten Kindergartens unter Führung der Nationalsozialisten vor 75 Jahren. Zum anderen wurde im gleichen Jahr eine Niederlassung von Ordensschwestern durch die Kirchengemeinde gegründet. Diese hatte der Pfarrer als Gegenpol zur von der NS betriebenen Gleichschaltung heimlich vorbereitet.

NS-Kindergarten 1940 gegründet

Die Arbeit des NS-Kindergartens wurde mit Kriegsende eingestellt. Im ersten Teil des Berichtes über die Schwesternniederlassung geht es um die eingeschränkte Arbeit in der Kriegszeit und das Aufblühen nach Beendigung des Krieges. Erstaunt waren die Mitglieder des Arbeitskreises, mit welch großen Plänen sich die Gemeinde in der Nachkriegszeit beschäftigt hat.

Die „Voßwinkeler Rückblicke“ sind ab sofort bei den Mitgliedern des Arbeitskreises, in vielen Voßwinkeler Geschäften und im Neheimer Buchhandel zum Preis von nur drei Euro zu erwerben.

EURE FAVORITEN