Dieter-Julius Cronenberg ist gestorben

Dieter-Julius Cronenberg ist gestorben
Dieter-Julius Cronenberg ist gestorben
Foto: WP
Dieter-Julius Cronenberg ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Er erlag am vergangenen Donnerstag einer plötzlichen Erkrankung. Cronenberg hat Jahrzehnte die Politik der Arnsberger FDP mitgeprägt und als Bundestagsmitglied (1976-1994) und Vizepräsident des Deutschen Bundestags (1984-1994) auch auf Bundesebene liberale Spuren hinterlassen.

Arnsberg-Müschede.. Cronenberg trat im Alter von 31 Jahren in die FDP ein und übernahm schon bald politische Verantwortung. In seiner jahrzehntelangen Arbeit für die Liberalen war er zeitweise Ortsvorsitzender, Kreisvorsitzender oder Bezirksvorsitzender der FDP. Im Rat der früheren Stadt Neheim-Hüsten war er von 1969 bis 1975 und im Rat der 1975 neu gebildeten Stadt Arnsberg bis 1977 FDP-Fraktionsvorsitzender.

1976 wurde Dieter-Julius Cronenberg erstmals in den Deutschen Bundestag gewählt. Von 1979 bis 1985 war er stellvertretender Vorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion.

Ehrenring der Stadt Arnsberg

Für seine vielfältigen politischen Verdienste wurde er 2007 mit dem Ehrenring der Stadt Arnsberg ausgezeichnet.

Horst Kloppsteck, FDP-Fraktionsvorsitzender Im Rat der Stadt Arnsberg, würdigt Cronenbergs Leistung: „Dieter-Julius Cronenberg hat die Arnsberger FDP geprägt wie kein anderer. Er hat die Partei motiviert, sich aber auch immer selbst eingebracht. Auch in schwierigen Zeiten hat er fest zu seinen liberalen Überzeugungen gestanden. Dafür gebührt ihm unser besonderer Dank.“

Neben seiner politischen Arbeit hat Dieter-Julius Cronenberg Spuren in der heimischen Wirtschaftsgeschichte hinterlassen. Der engagierte Unternehmer war maßgeblich am weiteren Ausbau der Firmengruppe Julius Cronenberg Sophienhammer in Arnsberg-Müschede beteiligt.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen