Unterwegs auf der Spur der Steine

Ennepe-Ruhr..  Sie sind hart oder brüchig, glatt oder rauh, dunkel oder hell. Steine faszinieren Menschen schon in der Kindheit mit ihren vielfältigen Formen und Farben. Sie erzählen Geschichten aus ihrer Vergangenheit. Bei der nächsten Zechen-Safari am Dienstag, 27. Januar, gehen die Teilnehmer auf dem Gelände der Zeche Nachtigall zwischen Stollen und Steinbruch auf die Suche nach Sandstein, Schiefer, Kiesel und Kohle. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt von 15 bis 17 Uhr dazu in sein Wittener Industriemuseum ein.

Die Teilnehmer erfahren, woher die verschiedenen Steine stammen, wie alt sie sind und warum sie unterschiedlich aussehen. Unterm Mikroskop lassen sich besondere Strukturen und Einschlüsse erkennen. „Vielleicht finden wir sogar fossile Spuren“, so Safari-Leiterin Birgit Ehses. Wozu man Steine noch gebrauchen kann, beispielsweise zum Spielen und Basteln, erfahren die Besucher zum Schluss der Veranstaltung.

Die Zechen-Safari ist ein Angebot für kleine und große Entdecker mit Spaß und Interesse an der Natur. An jedem vierten Dienstag im Monat steht ein anderes Thema auf dem Programm. Das Angebot ist nach Absprache auch für Kindergruppen frei buchbar. Die Zechen-Safari richtet sich an Kinder ab fünf Jahre und erwachsene Begleitpersonen.

EURE FAVORITEN