Offen und aufgeschlossen mit dem Thema Tod umgehen

Wetter.  Aus Anlass des Welthospiztages am Samstag lockte der Verein „Das mobile Hospiz Wetter e.V.“ mit einem Stand im Ruhrtalcenter alle Interessenten an, die sich näher mit dem Thema des Sterbens auseinandersetzten wollten. „Wir möchten das Bewusstsein für das Sterben in Erinnerung rufen“, so Ümmahan Akbulut, die an diesem Tag als stellvertretende Vorsitzende des Vereins mit ihren Kolleginnen alle Fragen offen beantwortete. Der Zweck dieses Infostands sei es, dass die Menschen akzeptieren sollten, dass der Tod zum Leben dazu gehört und sie diesem Gedanken offen gegenüber stehen sollten.

Nachtvorlesung geplant

Um noch mehr Aufmerksamkeit auf das Thema zu richten, gibt es am Montag, 27. Oktober, eine Nachtvorlesung im WSG-Café „ 1898“, in der drei Referenten der Frage nachgehen, was nach unserem Tod passiert. Außerdem beschreiben sie Beerdigungsrituale im kulturellen Bereich und schildern Aspekte rund um den Umgang mit Sterben, Tod und Trauer.

Zudem plant der Hospiz-Verein für den 29. Oktober einen gemeinsamen Filmabend mit der Lichtburg. Zunächst wird der Film „ Letzte Saison – Wenn es Zeit ist zu sterben“ gezeigt und im Anschluss dann eine gemeinsame Diskussionsrunde gestartet.

 
 

EURE FAVORITEN