Neuer Kurs bereitet Hospizhelfer nach Osterferien vor

Wetter.  Seit dem erfolgreichen Abschluss des ersten Vorbereitungskurses 2012 engagieren sich mobile Hospizhelfer in Wetter. Nach den Osterferien 2014 gibt es dank zahlreicher Spenden erneut einen professionellen Vorbereitungskurs mit verschiedenen Referenten, freut sich die Vorsitzende von „das mobile hospiz wetter e.v.“, Barbara Tasli.

1 Was ist die Aufgabe der Ehrenamtlichen?

Sie begleiten Menschen in einer schwierigen Lebensphase und übernehmen Aufgaben, indem sie Alltägliches tun, am Bett sitzen, reden und sich zur Verfügung stellen. Aber sie tun dies alles unter dem Aspekt des bevorstehenden Todes. Ihr Ziel ist es, Sterbebegleitung zu einem Teil alltäglicher mitmenschlicher Begegnungen zu machen. Auf diese Tätigkeit werden sie besonders vorbereitet.

2 Welche Inhalte hat die Ausbildung?

Das Ausbildungskonzept umfasst theoretische Inhalte, die von Fachexperten aus der Hospiz- und Palliativarbeit vermittelt werden sowie praktische Übungen und ein zweiwöchiges Praktikum, das während der Praktikumsphase von der Koordinatorin des Vereins betreut wird. Weitere Bausteine bilden der Besuch eines stationären Hospizes und ein Filmabend zur Thematik. Mit Unterstützung der Diakonie „Betreutes Leben“ in Grundschöttel steht den Teilnehmern dafür ein ansprechendes Raum- und Serviceangebot zur Verfügung. Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten die ehrenamtlich Engagierten ein Zertifikat.

3 Ein Angebot im Rahmen der Ausbildung ist öffentlich ...

Ja, kursbegleitend finden in Wetter für Kursteilnehmer und interessierte Bürger im Verlauf des Jahres „Nachtvorlesungen“ zu Themen aus der Hospiz- und Palliativarbeit statt.

 
 

EURE FAVORITEN