Nachbarschaft stellt sich den neuen Zeiten

Ende..  Die Nachbarschaft Westende lädt für Samstag, 25. April, zur Hauptversammlung in die Begegnungsstätte Westender Weg 29 ein. Beginn der Veranstaltung ist um 18 Uhr. Es stehen Neuwahlen zum Vorstand an.

In Ende haben Nachbarschaften Tradition. Sie bildeten sich in zusammenliegenden Straßenzügen der verschiedenen Stadtbezirke. Unter dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ waren es ursprünglich Notgemeinschaften, die den nächsten Nachbarn bei Krankheiten und Sterbefällen Hilfe leisteten.

Kontakte werden gepflegt

Durch das heutige soziale Netz werden viele Härtefälle aufgefangen. Doch trotzdem leben die Nachbarschaften weiter in der Tradition, füreinander da zu sein, wenn auch nicht in dem Maße der vergangenen Zeit. „Das Pflegen regelmäßiger Kontakte hat glücklicherweise aber auch heute noch einen hohen Stellenwert“, heißt es in der Einladung zu der Veranstaltung am Samstag.

Um neue Mitglieder müsse die Nachbarschaft sich zwar sorgen, doch man vertraue „auf die Zeit, die uns immer wieder neue Nachbarn zuführt.“ Und: „In dieser alten Ender Tradition können wir viel Zuspruch für die kommenden Jahre gebrauchen“.

EURE FAVORITEN