Millionen für private Bauherren

Herdecke/Arnsberg..  Mehr Klimaschutz, weniger CO²-Emissionen – insgesamt 12 Millionen Euro Fördergelder konnte die Bezirksregierung Arnsberg 2014 über das Landesprogramm progres.nrw zur Verfügung stellen. Als landesweit hierfür zuständige Bewilligungsbehörde konnte sie 4700 Projekte unterstützen, die für mehr Energieeffizienz und weniger Energieverbrauch in NRW sorgen werden.

Aus den Mitteln des Programms progres.nrw werden Zuschüsse für Solarkollektoren, Photovoltaik-, Wasserkraft-, Biomasse- und Biogasanlagen sowie für Passivhäuser vergeben. Dadurch soll die Markteinführung der vielfältigen Techniken zur Nutzung unerschöpflicher Energiequellen beschleunigt und eine rationelle Energieverwendung begünstigt werden. Das Förderprogramm richtet sich primär an private Eigentümer sowie kleine und mittelständische Unternehmen.

Neue Förderanträge können ab 5. Februar bei der Abteilung Bergbau und Energie in NRW der Bezirksregierung Arnsberg mit Dienstsitz in Dortmund gestellt werden.

EURE FAVORITEN