Mehr Verkehr, mehr Stellplätze

43 Einfamilienhäuser sollen am Elberg entstehen.

500 Quadratmeter beträgt die durchschnittliche Grundstücksgröße. Es kann aber auch größere Parzellen geben.

15 zusätzliche Stellplätze an der Höltkenstraße, neun am Deipenbecker Weg und 12 im Baugebiet sollen die Parksituation entschärfen.

5,50 Meter, das ist die Breite, auf die auch der Deipenbecker Weg ausgebaut werden soll.

154 Neubürger, so die Verkehrsprognose, verursachen nach Fertigstellung des Baugebietes 280 Fahrten pro Tag.

2011 haben die Verkehrsgutachter Fahrzeuge gezählt. Aus diesen Daten wurde eine Prognose erstellt. Kritik der Bürger: Die alten Zahlen taugen nicht, der Verkehr habe sich massiv verändert.

3 Monate Bauzeit sind für die Erschließung veranschlagt, drei Jahre dauert es nach Meinung des Investors, bis alle Häuser stehen.

80 bis 90 Prozent des Erdaushubes während der Bauphase will man nicht abfahren, sondern im Baugebiet belassen. Dazu soll auch eine Bodentauschbörse eingerichtet werden.

2,30 Meter breit soll der Fußgängersteg sein, der neben der Brücke über die alte Bahnstrecke gebaut werden soll.

EURE FAVORITEN