Veröffentlicht innachrichten-aus-wetter-und-herdecke

Mann stirbt nach Unfall in Wasserstraße

Mann stirbt nach Unfall in Wasserstraße

Wetter. 

Zu einem tragischen Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang kam es am Samstag, 20. Februar, auf der Wasserstraße in Wetter. Gegen 9.35 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr von einem Passanten, der den Unfall beobachtet hatte, mündlich am Gerätehaus des Löschzuges Alt-Wetter alarmiert. Da dort gerade eine Fortbildung stattfand, konnten die freiwilligen Kräfte in weniger als einer Minute ausrücken.

Fahrer sofort befreit

Ein 59-jähriger Pkw-Führer aus Wetter war auf der Wasserstraße in Richtung Schöntaler Straße gefahren. Vermutlich wegen gesundheitlicher Probleme kam der Mann mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach einen Zaun und prallte gegen eine Mauer.

Der Fahrer wurde von der Feuerwehr sofort befreit. Rettungsdienst und Feuerwehr begannen umgehend mit der medizinischen Versorgung des Patienten. Der Notarzt war ebenfalls nach kurzer Zeit vor Ort. Der kollabierte Mann wurde noch ins Krankenhaus gebracht, verstarb jedoch wenig später.

Straße gesperrt

Parallel dazu wurde von einem Trupp der Brandschutz an der Einsatzstelle sichergestellt und die Batterie des Unfallfahrzeuges abgeklemmt. Die Polizei sperrte die Wasserstraße während der Einsatzmaßnahmen für den weiteren Verkehr.

Der Pkw wurde sichergestellt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von zirka 6000 Euro. Ein Abschleppunternehmen zog das Auto wieder auf die Straße und transportierte es anschließend ab. Nach zweieinhalb Stunden war der Einsatz für die 16 Einsatzkräfte der Wehr beendet.