Lösungswille wichtig

Gesperrte Treppe. Natürlich ist diese Treppe wichtig. Insbesondere für die ohnehin „benachteiligte“ Hauptstraße unterhalb der Bahnhofstraße stellt sie eine wichtige Binnenverbindung von und in Richtung Bahnhof dar. Eine Aussage der Technischen Betriebe, dass dieser „steile Weg“ (es ist eine Treppe!) zu wenig frequentiert sei, kann ich nicht bestätigen. Mein Eindruck als Anlieger: Die Treppe wurde bis zu ihrer Sperrung sehr wohl intensiv als Wegeverbindung genutzt – auch dann noch, als bereits die „Hürden“ errichtet wurden.

Wichtiger als „Angstzahlen“ auszurufen, wäre doch der Wille für eine tragfähige Lösung. Vielleicht geht es auch schmaler, quasi als Steig. Auch Lösungen unter Engagement von Anliegern und Nutzern, beispielsweise als Privatweg, wären denkbar und sicherlich im Interesse aller. Denn das Erscheinungsbild der Bahnhofstraße als Empfangssituation für Bahnreisende (ob Bürger oder Stadtbesucher) ist gegenwärtig ohnehin ein Trauerspiel, das seinesgleichen sucht.

EURE FAVORITEN