Leere Kasse mit Betrügereien gefüllt

Foto: dpa
Ein Herdecker bot Smartphones über eBay an, nahm das Geld, gab die Ware aber nicht ab. Das brachte ihn jetzt vor Gericht.

Herdecke/Wetter..  In einer finanziellen Notlage verfiel ein 45-jähriger Mann aus Herdecke in alte Muster und füllte seine leere Kasse mit eBay-Betrügereien. Jetzt stand der Wiederholungstäter vor dem Amtsgericht Wetter, räumte seine Taten ein und gelobte Besserung.

Herdecker legt Karten auf den Tisch

Etliche einschlägige Eintragungen in seinem Strafregister konnten den Herdecker nicht abhalten. Selbst zwei Strafbefehle wegen vergleichbarer Betrugstaten, die er gerade erst erhalten hatte, beeindruckten ihn nicht im Geringsten. Im Juli bot er über das Internet-Auktionshaus eBay zwei Smartphones für 400 Euro an, ein Interessent biss an, zahlte das Geld und wartet bis heute auf das Eintreffen seiner Ware.

„Ich brauche nichts zu erfinden. Es stimmt“, legte der Herdecker jetzt gleich zu Beginn seines Prozesses die Karten auf den Tisch. Damals sei das Auto kaputtgegangen und sein Job sei in Gefahr gewesen. Nun habe er bald wieder eine neue Arbeitsstelle, dann wolle er alles wieder gutmachen und seinen Opfern das Geld zurückzahlen. Überhaupt: „Das tut mir alles total leid.“

Einsicht sprach für Angeklagten

Geständnis und Einsicht sprachen für den 45-Jährigen, seine einschlägige Vergangenheit und das Rückfalltempo allerdings gegen ihn. Das Gericht verurteilte ihn unter Einbeziehung der Strafbefehle zu vier Monaten Haft auf Bewährung und legte ihm auf, den angerichteten Schaden nach besten Kräften gutzumachen. Bei der Urteilsbegründung fand Richter Heinz-Dieter Beckmann deutliche Worte: „Es geht nicht an, dass Sie Ihre finanziellen Probleme auf Andere abwälzen.“

Auch warnte er den Herdecker eindringlich vor der Begehung neuer Straftaten und dem dann drohenden Widerruf seiner Bewährung. „Sehen Sie zu, dass da nichts mehr passiert.“

EURE FAVORITEN