Karten für Krimidinner im Burghotel Volmarstein zu gewinnen

Während das Publikum sich ein Vier-Gänge-Menü schmecken lassen kann, führen die Schauspieler das Stück „Die Nacht des Schreckens“ auf.
Während das Publikum sich ein Vier-Gänge-Menü schmecken lassen kann, führen die Schauspieler das Stück „Die Nacht des Schreckens“ auf.
Foto: Veranstalter
  • Ein Krimi zum Essen geht natürlich auch zu Hause
  • Im Burghotel Volmarstein hat das aber einen besonderen Reiz
  • Am 29. Oktober gibt es dort Verbrechen nach (Spiel-)Plan

Volmarstein..  Wer manchmal vor lauter Spannung an den eigenen Fingernägeln kaut, verbindet unbewusst schon das, was ein Krimidinner ausmacht. Wobei die servierten Speisen während einer Vorstellung deutlich leckerer sind.

Am Samstag, 29. Oktober, gibt es im Burghotel Volmarstein wieder ein Menü in Verbindung mit einem Theaterstück. „Die Nacht des Schreckens“ bringen die Schauspieler zur Aufführung, während sich das Publikum auch das Essen schmecken lassen kann.

Zum Inhalt des Stücks: Dieses heißt alle Anwesenden willkommen zu einer Geburtstagsfeier. Lord Ashtonburry, wohlhabender Hausherr auf Schloss Darkwood – ein altehrwürdiges Herrenhaus in Schottland – feiert seinen 60. Geburtstag. Im Kreise seiner Familie und unterstützt durch die Mitglieder des Puddingclubs, eines Vereins zur Erhaltung des schottischen Brauchtums, wird gefeiert und ein erlesenes Vier-Gänge-Menü serviert. Freunde, Wegbegleiter vergangener Zeiten, alles was Rang und Namen hat, findet sich ein, um das Jubelfest zu begehen.

Doch ein dunkler Schatten aus der Vergangenheit liegt über dem fest. Dabei geht es um Rache und einen fürchterlichen Fluch, der auf Lord Ashtonburry lastet. Wird der Fluch sich erfüllen? Welche Opfer fordert der dunkle Schatten? Die Dinnergäste sind als Gäste der Familie Ashtonburry eingeladen, bei den Ermittlungen zu helfen.

Die Veranstaltung in zehn Tagen lädt zu einem aufregenden Ausflug in die Krimizeit der 1960-er Jahre ein. Als geschätzte Gäste der ehrenwerten Familie Ashtonburry erleben die Dinnergäste hautnah das im Stil von Edgar Wallace inszenierte Verbrechen – immer mit einem Menü des Gastronomiepartners.

Vier Stunden Unterhaltung

Tatort ist das Burghotel Volmar­stein, Am Vorberg 12. Als Tatzeit geben die Ermittler 19 Uhr an, der Krimi werde bis ca. 23 Uhr dauern, teilt der Veranstalter (World of dinner) mit. Das Lösegeld beträgt inklusive Vier-Gänge-Menü und Aperitif 79 Euro pro Person (zuzüglich Gebühren). Die Lokalredaktion verlost zwei Karten im Wert von insgesamt 158 Euro.

Wer kein Glück hat oder auf anderem Weg an Tickets kommen möchte, erhält Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Der Veranstalter unterstützt übrigens auch die Initiative „Humor hilft heilen“, die Stiftung von Dr. Eckart von Hirschhausen.

EURE FAVORITEN