Im Eiltempo durchs Studium

Studium in Rekordzeit: Marcel Kopper (links) und Robert Grünwald mit ihrem ehemaligen Mathe-Lehrer Peter M. Gerigk. Foto: privat
Studium in Rekordzeit: Marcel Kopper (links) und Robert Grünwald mit ihrem ehemaligen Mathe-Lehrer Peter M. Gerigk. Foto: privat
Foto: WR

Herdecke..  „Von den schulischen Leistungen war das nicht zu erwarten. Überflieger waren beide nicht, eher im Mittelfeld der Leistungen angesiedelt“, erklärt Peter M. Gerigk, Lehrer in Altersteilzeit an der Friedrich-Harkort-Schule. Die beiden ehemaligen Gerigk-Schüler, von denen hier die Rede ist, heißen Robert Grünwald und Marcel Kopper. Zusammen mit dem Arnsberger Marcel Pohl ist ihnen ein wahrer Genie-Streich in Sachen Studium und gleichzeitiger Ausbildung gelungen. Die drei absolvierten in absoluter Rekordzeit von zwei Jahren das auf elf Semester angelegte Duale Studium Business Administration (Betriebswirtschaftslehre). Das heißt: Sie machten ihren Bachelor- und den Master-Abschluss inklusive der dazugehörigen, synchron laufenden Ausbildung in nur vier Semestern an der FOM ( Hochschule für Ökonomie & Management) in Dortmund. „Wir haben uns einfach gefragt, geht das auch schneller“, erklärt Robert Grünwald, „haben uns dann organisiert, strukturiert und so gemeinsam unser Ziel erreicht.“

Die Schule hat Robert Grünwald nie gefesselt, Marcel Kopper hat sie Spaß gemacht „aber es gab viele Sachen, die mich nicht interessiert haben.“ Erst nach dem Abi hat sie der Ehrgeiz gepackt, um „möglichst schnell einen qualifizierten gut bezahlten Job zu bekommen“. „Ich will von der Torte nicht nur einen Krümel, sondern ein großes Stück“, verdeutlicht Robert Grünwald seine Motivation.

Stolz auf die ehemaligen Schüler

Peter M. Gerigk, ihr ehemaliger Lehrer im Mathe-Leistungskurs, ist stolz auf seine Ex-Schüler. „Das ist absolut bewundernswert, was aus den beiden geworden ist. Einzigartig in meiner langen Laufbahn als Lehrer.“ Für Marcel Kopper und Robert Grünwald ist das Ende der Fahnenstange des Erfolgs noch lange nicht erreicht. „Uns ist es wichtig, finanziell und beruflich selbstständig zu arbeiten, wir wollen uns von Woche zu Woche verbessern und noch vieles bewirken“, bekräftigt Robert Grünwald.

Ein erster Schritt war die Gründung ihres Unternehmens „GWriters“, Hauptfirmensitz ist an der Düsseldorfer Königsallee. „Wir bieten hier alle Leistungen rund um die Erstellung akademischer Texte“, so Marcel Kopper. Zudem arbeiten beide ehrenamtlich bei den Dortmunder Wirtschaftsjunioren mit. Dass sie erst 22 Jahre alt sind, vergisst man leicht im Gespräch.

Die Studienzeit haben Marcel und Robert ohne die üblichen „Ausschweifungen“ verbracht. Jetzt ist aber auch mal Privatleben angesagt. „Derzeit können wir uns eine Woche Auszeit gönnen“, erklären die Herdecker unisono, „unsere Selbstständigkeit macht es möglich.“ Robert Grünwald ist bereits in festen Händen, beide wünschen sich in etwas fernerer Zukunft Familie und Kinder.

„Was die beiden erreicht haben ist einmalig. Man sollte aber auch bedenken, dass so ein ‚Schnellstudium’ nicht in allen Fachbereichen funktioniert“, sagt Peter M. Gerigk. „Im Bereich Betriebswirtschaftslehre aber auf jeden Fall“, meint Robert Grünwald, „da lässt sich vieles aus eigener Initiative beibringen.“ Den Beweis haben er und sein Freund ja schließlich schon erbracht.

 

EURE FAVORITEN