Handwerker zeigen Verantwortung

Wetter..  Im November 2015 gründete sich unter Mitwirkung von Steinbildhauer Timothy Vincent die Initiative „Handwerk mit Verantwortung“. Der Verein bietet Handwerksbetrieben jeder Größenordnungen Hilfestellungen in allen Fragen der CSR (Corporate Social Responsibility), also für den freiwilligen Beitrag von Betrieben für nachhaltige Entwicklung.

1 Wer hat sich der Initiative inzwischen angeschlossen?

Zu den Mitgliedern zählen Bäckereibetriebe und Holzbildhauer, Steinmetze und Bildhauereibetriebe sowie ein Modedesigner. Grundsätzlich steht der gemeinnützige Verein jedem offen. Wir freuen uns auf eine möglichst vielfältige Mitgliederstruktur. Der Erfahrungsaustausch mit anderen Gewerken führt zu Gewinn bringenden Synergieeffekten und bildet die Basis für eine gezielte Netzwerkerweiterung.

2 Gibt es Kriterien als Voraussetzung für Mitgliedschaft?

Natürlich sollten Mitglieder unserem Leitbild zustimmen, also sich voll und ganz für das Produkt, das sie herstellen, verantwortlich fühlen. Willkommen sind auch jene, die sich erst auf den Weg zu nachhaltiger Fertigung und verantwortungsvollem Wirtschaften machen wollen. So oder so: Wer etwas für mehr Qualitätsbewusstsein und verantwortliches Handeln dem Handwerk, der Umwelt und dem Menschen gegenüber tun will, ist hier richtig.

3 Welche Vorteile können Mitglieder haben?

Neben dem wichtigen Gedankenaustausch über die Wege, nachhaltig und verantwortungsvoll zu produzieren sowie zu wirtschaften, haben die Mitglieder gegenüber anderen Betrieben und vor allem der Industrie einen Wettbewerbsvorteil. Sie können mit dem geplanten Siegel der Initiative werben und sich so einer bewussten Verbraucherschaft präsentieren. Zudem sorgen wir dafür, dass handwerkliche Kompetenzen und Fachwissen erhalten bleiben. Wer jetzt Vereinsmitglied wird, gehört zu den Pionieren für Nachhaltigkeit im Handwerk – ein Status, der über Generationen hinweg ein attraktives Alleinstellungsmerkmal im Wettbewerb sein kann.

4 Der Verein ist nun bereits für einen Preis nominiert...

Ja, und zwar für den Deutschen Engagementpreis 2016. Wir gehen als Gewinner der CSR-Preises der Bertelsmann Stiftung ins Rennen. Der Einsatz für Nachhaltiges Wirtschaften im Handwerk erfährt dadurch eine besondere Anerkennung.

 
 

EURE FAVORITEN