Grüne nehmen Radwege in den Fokus

Wetter/Herdecke/Ennepe-Ruhr.  Die Grünen im Ennepe-Ruhr-Kreis diskutierten Potenziale des Ausbaus der Radwege. Der Ortsverband Wetter und der Kreisverband Ennepe-Ruhr luden zum Auftakt der kreisweiten Veranstaltungsreihe „9 Orte 9 Themen“ nach Wetter ein. Der Titel der Veranstaltung lautete „Radverkehr – Mobilität der Zukunft“. Zu Gast waren Martin Tönnes, Bereichsleiter Planung beim Regionalverband Ruhr (RVR), und Jürgen Tannenfels, ÖPNV-Koordination und Verkehrsplanung im EN-Kreis. Während Martin Tönnes einen ausführlichen Einblick in das Projekt Radschnellweg Ruhr gab, legte Jürgen Tannenfels einen Schwerpunkt auf den Ennepe-Ruhr-Kreis.

Hoffen auf den Radschnellweg

Tönnes nannte das Projekt Radschnellweg Ruhr einen Gewinn für die gesamte Metropole Ruhr. Es gehe darum, „für die große Gruppe der Pendlerinnen und Pendler eine schnelle, sichere und komfortable Mobilitätsalternative zu schaffen“. Jürgen Tannenfels ergänzte: „Auch im Ennepe-Ruhr-Kreis soll dem Radfahren zu immer mehr Attraktivität verholfen werden. Gerade der steigende Trend der E-Bikes und Pedelecs kommt uns hier, in einem selten flachen Gelände, zugute. Planungen zur Verbesserung des Radwegenetzes im EN-Kreis laufen.“