Gastredner der CDU zeigt viel Optimismus

Neujahrsempfang bei der CDU Wetter:
Neujahrsempfang bei der CDU Wetter:
Foto: WR

Wetter.. Der CDU-Stadtverband hatte am Sonntagmittag zum traditionellen Neujahrsempfang in die Elbschehalle geladen. Gefolgt waren der Einladung Mitglieder der Ortsunionen sowie Vertreter der Verwaltung und der Feuerwehr. Regina van Dinther, Mitglied des Landtags und ehemalige Landtagspräsidentin, sowie Jürgen Hardt, Mitglied der CDU-Bundestagsfraktion, waren als prominente Gastredner nach Wengern gereist.

Festigung des Euro ein ganz wichtiges Thema

Jürgen Hardt blickte mit viel Optimismus in die Vergangenheit und die Zukunft: „Wenn wir als Regierungspartei genauso durch das Jahr 2012 kommen, wie wir aus dem Jahr 2011 rausgekommen sind, können wir sehr zufrieden sein.“ Es gäbe genug Grund zum Optimismus - hier führte Hardt die gesunkene Arbeitslosenquote sowie Angela Merkels Umgang mit der Eurokrise ins Feld, „die Eurokrise hat fast keine schadhaften Auswirkungen auf die deutschen Bürger geworfen“. Die Festigung des Euro sei dennoch nach wie vor eines der wichtigsten Themen, deren Lösung die CDU auf dem EU-Gipfel am 30. Januar mit den anderen Mitgliedsstaaten angehen werde. „Wichtig ist die Durchsetzung des Fiskalpakets, das allen Eu-Ländern nur noch das Schuldenmachen in eng definierten Grenzen erlauben wird.“

Das „Thema Wulff“ stand nicht auf der Tagesordnung, „damit sind wir durch,“ erklärte Jürgen Hardt. Das 1. Herdecker Akkordeonorchester sorgte für die musikalische Unterhaltung. Das Buffet mit selbstgemachten Torten und ein herzhafter Mittagsimbiss kräftigten die Christdemokraten und ihre Gäste für die nachfolgenden Diskussionen und Gespräche.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen