Experimente machen Klimaschutz begreifbar

Herdecke..  Der von der Bürgerstiftung, der Sparkasse, der Bürgerinitiative Semberg und der Lokalen Agenda ausgeschriebene Klimaschutzwettbewerb führte die Klassen 9a und 9b der Realschule jetzt in Begleitung ihrer Klassenlehrer Dieter Köhler und Hubertus Schmalor in das „Heinz Nixdorf Museumsforum“ in Paderborn. Zentrale Anlaufstelle war hier die Sonderausstellung „Klimawerkstatt – Umweltexperimente für Zukunftsforscher“ der Deutschen Bundesstiftung Umwelt. Hier hatten die 60 Schülerinnen und Schüler ausgiebig Gelegenheit, das in der Schule bereits Gelernte in zahlreichen Experimenten und an interessanten Anschauungsobjekten nachzuerleben. Darüber hinaus konnten sie auch schon erste Antworten auf die Frage „Was können wir eigentlich selbst tun?“ finden. Hier ging es auf acht äußerst anschaulich präsentierten Themeninseln u.a. darum, zu schätzen, wie viel Kohlendioxid bei der Produktion oder beim Transport von Lebensmitteln erzeugt wird, welche Folgen beim weiteren Anstieg der Temperaturen zu erwarten sind und wie man im Haushalt Energie einsparen kann.

Erfahrungen praktisch umsetzen

Eine Führung durch das größte Computer-Museum der Welt durfte natürlich im Programm nicht fehlen, ist doch die Nutzung und Erstellung von Blogs, Websites und Power-Points durch die Schüler eines der wesentlichen Ziele dieses Projekts an der Realschule Herdecke. Nun heißt es für die von der Ausstellung begeisterten Schüler, die Erfahrungen aus Paderborn in Herdecke in der Schule, zu Hause oder in der Stadt praktisch umzusetzen.

EURE FAVORITEN