Abfallbetrieb bleibt Thema am Semberg

Ende..  Zu ihrer Jahreshauptversammlung am Mittwoch, 11. März, um 19 Uhr in den Kronenstuben erwartet die Bürgerinitiative Semberg zahlreiche Mitglieder und Gäste wie die Bürgermeisterin sowie die Fraktionsspitzen und Ratsmitglieder quer durch fast alle Parteien.

Auf der Tagesordnung stehen etwa die Probleme, die durch die Nähe zum Abfallbetrieb für das Wohngebiet, die Kindertagesstätte, den Bolz- und Spielplatz sowie den Pharmabetrieb entstanden seien. Dazu habe auch eine mangelhafte Betriebsgenehmigung der Bezirksregierung Arnsberg beigetragen. Thematisiert werde auch die „unsägliche Salamitaktik der Genehmigungsgeschichte“, wie es in der Einladung heißt. Demnach lehnen der Bauausschuss und auch die Bürgermeisterin ein Industriegebiet am Loerfeld bisher ab, diese Absage gelte es zu erneuern.

Besprochen werden soll auch der Klimaschutzwettbewerb an den Herdecker Schulen. Die Bürgerinitiative will gemeinsam mit der Bürgerstiftung, der Lokalen Agenda und der Stadtsparkasse dann bei der Preisverleihung am 23. Juni die klimatischen Verbesserungen küren.

EURE FAVORITEN