Wohnhausbrand wurde dank moderner Technik verhindert

Foto: Polizei
Bei einem Brandeinsatz am Freitagmorgen am Damaschkeweg hat sich die neueste Anschaffung der Weseler Feuerwehr, eine Teleskop-Arbeitsbühne, bewährt. Das berichtete Einsatzleiter Jörg Grossart.

Wesel..  Aus bislang unbekannter Ursache war ein Schuppen, der sich zwischen einer Garage und einem Wohnhaus befand, in Brand geraten.

Wegen der starken Rauchentwicklung hatten Anwohner der Hindenburgstraße kurz vor halb sieben die Feuerwehr alarmiert, die sich mit 23 Helfern zum Damaschkeweg in Bewegung setzten. Mit Hilfe der Arbeitsbühne habe man über große Tannen hinweg löschen und so ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus verhindern können. Die Hitze sei so groß gewesen, dass sich eine Gardine an einem der Fenster des Hauses schon verformt hatte, beschrieb Grossart die Situation. Menschen seien bei dem Einsatz jedoch nicht in Gefahr gewesen. Grossart: „Der Besitzer war nicht zu Hause.“ Kurz vor 9 Uhr konnten die Helfer ihren Einsatz beenden.

EURE FAVORITEN