Weihnachtliches Heimatmuseum

Hünxe.  Ihren Auftakt hat die 23. Weihnachtsausstellung im Hünxer Heimatmuseum bereits absolviert: Zum 23. Mal präsentieren Hobbykünstler – in diesem Jahr 19 Personen und Gruppen – ihre Arbeiten auf Einladung des Heimat- und Verkehrsvereins. Wer den ersten Ausstellungstag verpasst hat, kann noch die kommenden beiden Adventssonntage nutzen. Geöffnet ist jeweils von 11 bis 18 Uhr im Heimatmuseum, Dinslakener Straße 49.

Holzschnitzereien, Krippen, Keramik, Schmuck in verschiedenen Techniken, Tiffany-Arbeiten, Socken, Taschen, Malereien, Bienenwachskerzen, Honig, Kosmetik, Liköre, Buchbindearbeiten, Kuscheltiere, bemaltes Porzellan, Stickereien, Decken in Quilttechnik, Perlenkunst, beleuchtete Bilderrahmen, Accessoires aus Stoff, Geschenkschachteln, selbst gemachte Liköre und Marmeladen, Kalender, Holzspielzeug und vieles mehr lassen kaum einen Wunsch offen.

Folgende Hobbykünstler präsentieren diesmal ihre Arbeiten: Rudi und Ingrid Hartmann, Hanni Gall, Erika Geßmann und Regina Witte, Anneliese und Eckhardt Uhlenbruck, Renate von Mallinckrodt, Ulla Kania, Brunhilde Krüssmann, Bernhard Ciesielski, Hans Amerkamp, Christiane Hutzfeld, Beate Eichler, Kerstin Spoden, Reiner Bongers, die Landfrauen Hünxe, Marion Kutzner und Andrea Lonni-Swiderski. Sie zeigt nicht nur Filz- und Betonarbeiten, sondern unterhält kleine und große Gäste mit Erzählungen und ihren Handpuppen. Einziger Neuling in diesem Jahr ist Ilse Steinbrink mit ihren bestickten Tischdecken.

Auch verschiedene Bücher werden zum Verkauf angeboten, zum Beispiel von Karl Neuköther (Stelten Karl), Eduard Sachtje und Jürgen Leipner. Des Weiteren kann man aus dem Nachlass von Erich Tenbrink verschiedene Bilder mit eindrucksvollen Motiven erwerben. Für die floristischen Dekorationen im Museum sorgte „Blumen Gisela Dickmann“. Die Hobbykünstler verwöhnen die Gäste in der gemütlichen Wohnstube wieder mit Kaffee, Plätzchen, Kuchen und Schnittchen.

 
 

EURE FAVORITEN