Urlaubsstimmung für das Wohnzimmer

Wesel..  Winter am Niederrhein - grau, fies und so richtig „uselig“. Das ist so überhaupt nicht Anitas Burzlaffs Ding. Die quirlige 55-Jährige mag es viel lieber bunt und warm. „Im Winter muss ich regelmäßig in den Urlaub fliegen, um etwas Sonne zu tanken und über die dunklen Monate zu kommen“, sagt die Weselerin. Irgendwann kam sie auf die Idee, sich doch einfach ein wenig der Urlaubsstimmung mit nach Hause zu nehmen, und zwar mit selbst gemachten beleuchteten Glasbildern. Eine Auswahl dieser Bilder stellt Anita Burzlaff nun im Wasserturm an der Brandstraße aus.

Ihren Beruf als Krankenschwester im kardiologischen Bereich musste die Weselerin aus gesundheitlichen Gründen an den Nagel hängen und suchte daraufhin nach einer neuen Möglichkeit, sich selbst zu verwirklichen. Vor knapp 15 Jahren besuchte sie einen Atelierkurs an der Volkshochschule und begann neben dem Entwerfen und Nähen von Karnevalskostümen auch mit dem Malen.

„Dabei habe ich gemerkt, was ich alles kann“, erinnert sich die 55-Jährige. Acrylmalerei, perspektivisches Sehen – all das fiel Anita Burzlaff sehr leicht, führte aber auf der anderen Seite auch dazu, dass ihr das irgendwann langweilig wurde und sie etwas Neues ausprobieren wollte. „Etwas ganz Eigenes, das nicht jeder macht“, wie sie sagt.

So entstand die Idee der beleuchteten Glasbilder, von denen die Malerin nicht verraten möchte, wie sie entstehen. Nur soviel: Sie trägt Farbe direkt aufs Glas auf, ihr Mann Hans-Jörg sorgt für die passende LED-Beleuchtung, ein Schreiner fertigt die Rahmen. Das Ergebnis sind Bilder von Sonnenuntergängen, Impressionen von Strand und Ozean, aber auch afrikanische Motive und Märchenhaftes. Am liebsten arbeitet Anita Burzlaff mit Rot- und Gelbtönen. „Einfach, weil die am schönsten leuchten.“

Die Glasbilder gibt es im Obergeschoss des Wasserturms zu sehen. In den Räumen des Erdgeschosses zeigt die Weselerin zudem eine Auswahl ihrer älteren Acyrlbilder - ebenfalls alle fröhlich und bunt wie die Künstlerin selbst.

EURE FAVORITEN