Tipps gegen die Abzocke im Internet

Wesel.  Nicht immer geht es bei den Warenangeboten im Internet mit rechten Dingen zu. Hinter Online-Händlern, die Markenprodukte oder Designer-Artikel zu einem günstigen Preis oder gar als Super-Schnäppchen anbieten, können sich auch Betrüger verbergen. Gelockt werden Kunden in allgemein als Fake-Shops bezeichnete Plattformen häufig mit Trendmode oder neuester Unterhaltungselektronik zu erschwinglichen Preisen. Haben Kunden das vermeintliche Schnäppchen bestellt und bezahlt, erhalten sie meist eine minderwertige Fälschung – oder gar keine Ware.

Unter dem Motto „ Achtung! Täuschend echt!“ geben das Beratungsteam der Weseler Verbraucherzentrale und ein Vertreter des Kommissariats Vorbeugung am Samstag, 3. Dezember, 10 bis 13 Uhr, im Vorraum der Theaterkasse im Centrum, Ritterstraße 12-14, Auskunft, woran Onlinekäufer Fake-Shops erkennen können und was sie im Falle eines Betrugs tun sollten. Unter anderem erklärt die Polizei, wie und wo man eine Anzeige erstatten kann, wenn im Internet betrogen wurde.