Tipps gegen die Abzocke im Internet

Wesel.  Nicht immer geht es bei den Warenangeboten im Internet mit rechten Dingen zu. Hinter Online-Händlern, die Markenprodukte oder Designer-Artikel zu einem günstigen Preis oder gar als Super-Schnäppchen anbieten, können sich auch Betrüger verbergen. Gelockt werden Kunden in allgemein als Fake-Shops bezeichnete Plattformen häufig mit Trendmode oder neuester Unterhaltungselektronik zu erschwinglichen Preisen. Haben Kunden das vermeintliche Schnäppchen bestellt und bezahlt, erhalten sie meist eine minderwertige Fälschung – oder gar keine Ware.

Unter dem Motto „ Achtung! Täuschend echt!“ geben das Beratungsteam der Weseler Verbraucherzentrale und ein Vertreter des Kommissariats Vorbeugung am Samstag, 3. Dezember, 10 bis 13 Uhr, im Vorraum der Theaterkasse im Centrum, Ritterstraße 12-14, Auskunft, woran Onlinekäufer Fake-Shops erkennen können und was sie im Falle eines Betrugs tun sollten. Unter anderem erklärt die Polizei, wie und wo man eine Anzeige erstatten kann, wenn im Internet betrogen wurde.

 
 

EURE FAVORITEN