Mit Thon auf Tour

Ex-Kicker Olaf Thon und Lehrerin Jessica Steigerwald inmitten der Schüler der  Gemeinschaftsgrundschule in Schermbeck kurz dem Start des Sponsorenlaufs.
Ex-Kicker Olaf Thon und Lehrerin Jessica Steigerwald inmitten der Schüler der Gemeinschaftsgrundschule in Schermbeck kurz dem Start des Sponsorenlaufs.
Foto: FUNKE Foto Services
Der Sponsorenlauf zum 100-Jahr-Jubiläum der Gemeinschaftsgrundschule Schermbeck bringt 9000 Euro. Das Geld wird genutzt fürs große Schulfest am Samstag, 30. Mai, sowie für neue Spielgeräte der Schule.

Schermbeck..  Voller Begeisterung starteten 165 Mädchen und Jungen gestern früh den Sponsorenlauf zum 100-jährigen Bestehen ihrer Schermbecker Gemeinschaftsgrundschule.

Besonders motiviert waren die aufgeregten Kinder, weil sich kein geringer als der Fußall-Weltmeister von 1990, Olaf Thon, unter sie gemischt hatte und die ersten drei Runden gemeinsam mit der Schülern rund ums Schulgelände zurücklegte.

Dann stieg des Ex-Kicker aus, doch die sportlichen Grundschüler liefen Runde um Runde weiter. Jedes Kind hatte sich einen oder mehrere Sponsoren besorgt, die sich bereit erklärt hatten, für jede gelaufene Runde á 400 Meter einen vorab bestimmten Betrag zu spendieren.

„So hat jedes Kind zwischen 50 Cent und fünf Euro ausgehandelt“, erläutert Lehrerin Jessica Steigerwald, die die sportliche Leitung des Laufs übernommen hat. Sie appellierte nach der ersten Probe-Runde an die Schüler: „Es geht nicht darum, wer Erster ist, sondern so viele Runden wie möglich zu schaffen.“ Dann ergänzte sie: „Wenn Ihr kaum noch atmen könnt, dürft ihr auch gerne gehen oder Pause machen.“

Die Ansprache schien Wirkung gehabt zu haben, denn die Mädchen und Jungen liefen im Durchschnitt 17,5 Runden, wie Susanne Spyrou, Vorsitzende des Fördervereins, am frühen Nachmittag errechnet hatte. „Das bringt uns etwa 9000 Euro“, ergänzte sie hocherfreut. Eine beachtliche Summe, hatten die Organisatoren vorher nur mit etwas mehr als die Hälfte gerechnet.

Doch die GGS-Läufer gaben offenbar alles und liefen insgesamt über 1000 Kilometer. Das Geld wird genutzt fürs heutige Schulfest sowie für neue Spielgeräte der Schule.

„Die Schokoladenseite ist nicht zum Essen“

Vielleicht lag es ja auch an der guten Vorbereitung durch Olaf Thon: Der Ex-Profi unterstützte die Kinder beim Aufwärmen, unter anderen mit Übungen auf einem Bein, wo mancher Schüler seine schwächere Seite schnell erkannte: „Das ist ganz normal“, erklärte der Ex-Weltmeister, „jeder hat eine Schokoladenseite - die kann man allerdings nicht essen.“

Auch sonst war der sympathische Ex-Kicker in königsblauer Trainingsjacke zu Scherzen aufgelegt: Als ihn Lehrerin Steigerwald als ehemaligen Spieler von Schalke und der Nationalmannschaft vorstelle, ergriff Olaf Thon selber das Wort und ergänzte: „Und ich habe auch im Ausland gespielt.“ Allgemeine Ratlosigkeit – selbst bei Kennern der Fußballszene. Doch dann löste der Ex-Profi das Rätsel schnell auf: „Ja sicher, bei den Bayern.“ In der Tat wurde der heute 49-Jährige dreimal mit den Münchnern Deutscher Meister. Seit 1994 wohnt er jetzt in Schermbeck, seine beiden Kinder besuchten ebenfalls die heutige Jubiläums-Grundschule.

EURE FAVORITEN