Leseverhalten ändert sich

Wesel..  Die Stadtbücherei geht mit der Zeit. Längst dienten die Räume an der Ritterstraße nicht mehr nur für Bücherausleihen, informiert die Weseler Einrichtung. Immer mehr Menschen nutzten sie als Arbeitsplatz oder Aufenthaltsort. Statistisch kamen in einem untersuchten Monat allein über 70 Menschen, um Zeitungen oder Zeitschriften zu lesen. Diese blieben in der Regel mehrere Stunden.

Neue Stühle, neue Tische

Das Bild in der Erwachsenenabteilung verändere sich kontinuierlich. Während „herkömmliche“ Kunden nach wie vor in den Regalen nach Büchern Ausschau hielten, säßen andere Nutzer an Tischen und arbeiteten oder surften im Internet. Schreib-PCs wurden von Besuchern in Anspruch genommen, um etwa Bewerbungen zu schreiben. Auch Schüler besuchten die Erwachsenenabteilung, um gemeinsam zu arbeiten. Sie kämen mehrheitlich vom benachbarten AVG, der Städtischen Realschule Mitte und von der Gesamtschule.

Seit Einführung des W-LAN Netzes im Sommer vorigen Jahres besuchten auch viele Weseler die Bücherei, um ihr mitgebrachtes Arbeitsmaterial durch Büchereibestände zu ergänzen. Dieser Entwicklung will man Rechnung tragen. Künftig sollen zusätzlich Arbeitstische, Stühle und Sessel angeschafft werden. Insgesamt spricht die Bücherei von einer positiven Entwicklung, die zeige, dass sie aus Kundensicht „vielseitig verwendbar“ ist.

EURE FAVORITEN