Lena Hülsmann (20) aus Schermbeck will Miss Schalke werden

Christoph Winkel
Das königsblaue Trikot steht ihr schon mal sehr gut. Lena Hülsmann (20) kämpft um jede Stimme, um den Titel zu holen.
Das königsblaue Trikot steht ihr schon mal sehr gut. Lena Hülsmann (20) kämpft um jede Stimme, um den Titel zu holen.
Foto: WAZ FotoPool
Die 20-jährige Lena Hülsmann aus Schermbeck will Miss Schalke werden. Der erste Schritt dafür ist getan: Sie hat es unter die besten 16 Bewerberinnen geschafft. Im Internet wird nun abgestimmt, wer zum Finale der besten 10 Kandidatinnen zur Saisoneröffnung in die Arena auf Schalke darf.

Schermbeck. Unter die besten 16 Bewerberinnen hat es Lena Hülsmann schon geschafft. Die 20-Jährige hat ein ehrgeiziges Ziel: Sie will Miss Schalke werden.

Ihr Freund hat sie vor ein paar Jahren mal mit zu einem Bundesliga-Spiel in die Arena genommen. Seitdem ist sie vom Schalke-Virus infiziert. Wann immer es die Zeit zulässt, ist Lena Hülsmann bei den Heimspielen dabei: „Dieses Feeling bei Heimspielen ist Wahnsinn. Über 60.000 Menschen, die die gleiche Leidenschaft haben, für die gleiche Sache einstehen. Das fasziniert mich.“ Auf der Internetseite des Vereins findet sie Informationen zum Wettbewerb „Miss Schalke 2013“ und schickt zunächst eine lose Bewerbung nach Gelsenkirchen. „Mit einigen Angaben zur Person sowie zwei Bildern“, erklärt sie.

findet sie Informationen zum Wettbewerb „Miss Schalke 2013“

Fotoshooting im königsblauen Dress

Sowohl ihr Freund als auch die Familie finden die Idee klasse. Es dauert ein paar Wochen, bis Lena Hülsmann einen Anruf erhält. Sie wird zu ihren Hobbys befragt – und nach ihrem Lieblingsspieler. Die Antwort: Klaas Jan Huntelaar. Zwei Stunden später klingelt das Handy erneut. Wieder Gelsenkirchen, wieder ein paar Fragen. Dann gibt es die Zusage: Lena Hülsmann ist unter den besten 16 Bewerberinnen und erhält eine Einladung zum Foto-Shooting, das auf dem Vereinsgelände stattfindet. Neben Bildern in einem Abendkleid werden natürlich auch Bilder im königsblauen Dress gemacht. Zu sehen auf der offiziellen Internetseite der Kampagne Miss Schalke.

Die besten zehn Kandidatinnen ziehen ins Finale ein, werden sich zur offiziellen Saisoneröffnung am kommenden Sonntag vor der Arena auf Schalke auf der großen Bühne präsentieren. Über 100.000 Besucher werden erwartet. Das letzte Wort hat eine Fachjury.

Verein hat eine große soziale Verantwortung

Auf die Frage nach ihrer Motivation antwortet Lena Hülsmann: „Ich will tiefere Einblicke in den Verein bekommen, die Faszination Schalke richtig begreifen.“ Und sie findet es super, dass die Miss Schalke den Verein repräsentiert, auch auf zahlreichen Wohltätigkeitsveranstaltungen. „Es geht beim FC Schalke schließlich nicht nur um Fußball. Der Verein hat eine große soziale Verantwortung“, erklärt sie.

Damit der Wunsch, Miss Schalke 2013 zu sein, wahr wird, baut die Schermbeckerin auch auf die Unterstützung der Leser. Bis Donnerstag um 24 Uhr kann im Internet noch abgestimmt werden. „Es kommt darauf an, wer die meisten und die besten Stimmen kriegt“, erklärt Michael Rarreck von der Agentur Splitt Entertainment. Erfahrungen als Modell hat die Schermbeckerin übrigens noch keine. „Ein Bekannter hat ein Fotostudio. Wenn er Hilfe braucht, stehe ich gerne bereit“, sagt sie. Das mit der Wartestellung kann sich schnell ändern. Als Miss Schalke.

Die Abstimmung (bis Donnerstag) sowie weitere Informationen gibt es im Internet unter: www.miss-schalke.de