Grüne fordern Verbesserungen an Radwegen

Wesel..  Die Führung des Radverkehrs von Büderich nach Ginderich müsse familien- und touristenfreundlicher gestaltet werden, fordert die Weseler Ratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen in einem Antrag an Bürgermeisterin Ulrike Westkamp. Zudem solle in der Sitzung des Fachausschusses (BSV) am 11. März über den Stand der Maßnahmen berichtet werden.

Die Fraktion schlägt in dem Schreiben vor, unter anderem am Beginn der Gindericher Straße, Am Sommerdeich sowie auf der Xantener Straße die Beschilderung „Radverkehr frei“ anzubringen. Außerdem müssten zwei asphaltierte Übergänge zur Hauptfahrbahn hergestellt werden – gegenüber der Klosterstraße sowie am östlichen Ortseingang von Ginderich. Zusätzlich solle der Radweg an der Einmündung Gindericher Straße nah an die Hauptfahrbahn herangeführt und die Verschwenkung beseitigt werden. Unterbunden werden müsse zudem das Beparken des Weges.

Die Maßnahmen dienten auch der Schulwegsicherung, ergänzt Bündnis 90/Die Grünen. Da Kinder unter acht Jahren verpflichtet sind, den Gehweg zu benutzen (und Kinder bis zehn Jahren dazu berechtigt sind), fordert die Ratsfraktion zur „Vermeidung des Elterndilemmas“ trotz der geringen Breite, den Weg auch für erwachsene Begleitpersonen freizugeben.

EURE FAVORITEN