Fest am Haus am Dom

Wesel..  Im Haus am Dom der Evangelischen Kirchengemeinde neben dem Willibrordi-Dom herrscht eigentlich fast immer ein reges Treiben. Zahlreiche Gruppen treffen sich in dem Gemeindehaus, vom Geburtsvorbereitungskurs bis zur Bauchtanzgruppe, vom Bibelkreis bis zur Männerkochgruppe. Auch Musik gibt es, die Bläser und die Domkantorei der Evangelischen Kirche proben dort. Passend zu den vielen Leuten, für die das Haus am Dom regelmäßiger Treffpunkt ist, ist auch das Motto des Sommerfestes, das dort am Sonntag, 29. Juni, gefeiert wird. „Lad viele Menschen ein ins Haus“ lautet es.

Das Fest beginnt mit einem Gottesdienst im Dom um 11 Uhr, anschließend gibt es ein buntes Programm auf der „Treppenbühne am Haus am Dom“. Unter anderem treten das Holzbläser-Ensemble, der Bläserchor und der Chor Gospel-Train auf. Die Kinder des Familienzentrums am Lutherhaus tanzen, auch eine Luftballon-Clownin ist mit von der Partie. Kinderbasteln, eine Ausstellung und Stuhlversteigerung, Leckeres vom Grill, Kuchenbuffet und mehr stehen ebenfalls auf dem Programm.

Bombenangriff überstanden

Mit dem Gemeindefest wird das 20-jährige Bestehen des Hauses am Dom gefeiert. 1994 wurde das Haus, das als eines der wenigen den Bombenangriff 1945 überstand, in den 50er Jahren ein Lehrlingswohnheim und in den 70er und 80er Jahren ein Jugendhaus war, umgebaut. Baukirchmeister Heinrich Weyer und Architekt Fred Störmer planten und begleiteten die Umgestaltung. Seitdem ist das Haus am Dom barrierefrei gestaltet und die unterschiedlichsten Menschen gehen dort ein und aus.

 
 

EURE FAVORITEN