Ex-Förderschüler Tobias Brömmling ist nun Kfz-Mechatroniker

Tobias Brömmling hat eine erstaunliche Karriere hingelegt. Sein Chef Karl-Heinz Seegers ist stolz auf den jungen Mann.
Tobias Brömmling hat eine erstaunliche Karriere hingelegt. Sein Chef Karl-Heinz Seegers ist stolz auf den jungen Mann.
Foto: Erwin Pottgiesser
  • Der 24-Jährige mit Lernschwierigkeiten hat mittlerweile zwei Gesellenbriefe in der Tasche
  • Die Agentur für Arbeit half mit passgerechten Fördermaßnahmen zum Erfolg
  • Der junge Mann dient als Vorbild, auf das sich auch andere Arbeitgeber trauen

Hamminkeln.  Tobias Brömmling hat eine berufliche Karriere hingelegt, die es in sich hat. Der ehemalige Förderschüler ist mittlerweile ausgebildeter Kraftfahrzeugmechatroniker und aus dem Team der Firma Auto-Service Seegers in Hamminkeln gar nicht mehr wegzudenken.

Ein nicht alltäglicher Werdegang, weiß auch der 24-jährige Hamminkelner: „Viele meiner Kollegen von früher haben keine Ausbildung oder auch gar keine Arbeit.“ Umso dankbarer darf er Karl-Heinz Seegers sein, der den jungen Mann unter seine Fittiche nahm.

Vielleicht war ein bisschen Vitamin B dabei, aber es hat sich gelohnt

„Ich kannte Tobias bereits als Messdiener und bin auch mit der Familie bekannt“, erinnert sich der Firmeninhaber. Als diese ihn angesprochen habe, ob er nicht eine Stelle für Tobias hat, griff er zu. Okay, das sei vielleicht ein bisschen Vitamin B gewesen, aber „Tobias ist immer gut drauf und engagiert.“ Die Grundtugenden wie Pünktlichkeit, Fleiß, Ordnung, Engagement seien von vornherein vorhanden gewesen.

„Ich habe ihm Stück für Stück Verantwortung übertragen“, beschreibt Seegers seine Herangehensweise. Deshalb habe er auch nie daran gezweifelt, dass der junge Mann am Ende seine Ausbildung erfolgreich zu Ende bringt.

Erst war er Fahrzeugpfleger, nun ist er Mechtroniker

Nach seinem Abschluss an der Ellen-Key-Förderschule in Wesel absolvierte er zunächst eine Berufsvorbereitung und eine Berufsausbildung zum Fahrzeugpfleger beim Berufsbildungswerk Moers. Die Agentur für Arbeit förderte die zweijährige Ausbildung, die in einem geschützten Rahmen die Lernschwierigkeit des jungen Mannes berücksichtigte.

Bei Auto-Service Seegers begann er ab 2012 mit Hilfe der Arbeitsagentur erst die Ausbildung zum Kfz-Servicemechaniker und sattelte dann die Ausbildung zum Mechatroniker drauf.

Für die Agentur für Arbeit ist Tobias Brömmling eine Erfolgsgeschichte

Für die Agentur für Arbeit ist Tobias Brömmling eine Erfolgsgeschichte, auf die sie im Rahmen der sechsten bundesweiten Woche der Menschen mit Behinderung hinweisen. Für Teamleiter Stefan Schapfeld zeigt das Beispiel, wie Inklusion am Arbeitsmarkt gelingen kann, wenn Arbeitgeber, Azubis und Agentur für Arbeit an einem Strang ziehen.

 
 

EURE FAVORITEN