Erinnerungsstücke gesucht

Michael und Heike Lohmeyer bereiten sich auf das kommende Jahr vor.
Michael und Heike Lohmeyer bereiten sich auf das kommende Jahr vor.
Foto: WAZ FotoPool
Im kommenden Jahr wird die Niederrheinhalle in Wesel 60 Jahre alt. Die Planungen für das Geburtstagsprogramm laufen. Zum Jahreswechsel gibt es eine Silvester-Gala.

Wesel..  Das kommende Jahr wird ein besonderses für die Betreiber der Niederrheinhalle Michael und Heike Lohmeyer. Dann nämlich wird die Veranstaltungshalle am Fusternberg 60 Jahre alt, und schon jetzt laufen die Planungen und Vorbereitungen für das Geburtstagswochenende im Oktober 2015. Gefeiert werden soll aber nicht nur im Herbst, die Lohmeyers möchten auch schon besonders festlich in das Geburtstagsjahr starten. Nach vier Jahren gibt es in diesem Jahr zum ersten Mal wieder eine Silvester-Gala in der Niederrheinhalle.

Es habe von Seiten der Weseler immer wieder Nachfragen gegeben, erklärt Heike Lohmeyer, wie die Idee zu der Veranstaltung entstand. Bewusst entschieden sich die Betreiber aber dazu, die Feier nicht als Großveranstaltung, sondern für 500 Gäste auszurichten. In schickem Ambiente können Besucher ein Buffet und ein Showprogramm mit Zauberei und Travestie genießen. Der Fokus liege aber auf dem Tanzen, betont Heike Lohmeyer. Martin Quint-Mölleken und seine Band bieten die passende Livemusik. Für Mitternacht haben Heike und Michael Lohmeyer ein Höhenfeuerwerk gebucht.

Tickets können schon bestellt werden, Informationen gibt es auf der Homepage www.niederrheinhalle.de. Dort finden auch diejenigen Kontaktinformationen, die möglicherweise noch Fotos oder Anekdoten aus der 60-jährigen Geschichte der Niederrheinhalle haben. Seit 2011 betreiben Heike und Michael Lohmeyer die Halle. „Wir haben sie ganz ohne Aufzeichnungen oder Dokumentationen zur Historie übernommen“, sagt Heike Lohmeyer. Ihr Mann fügt hinzu: „Wir hoffen deshalb auf die Mithilfe der Weseler.“

Für das Schützenfest

Gern würden die Betreiber Fotos, Geschichten, Anekdoten oder Presseveröffentlichungen in das Geburtstagsprogramm einbauen. Bekannt ist, dass die Halle ursprünglich vom Bürgerschützenverein für dessen Schützenfeste gebaut wurde. „Deshalb ist der Eingang auch nicht in Richtung Stadt, sondern in Richtung der Paradewiese gerichtet“, weiß Michael Lohmeyer.

Von Freitag, 16. Oktober, bis Sonntag, 18. Oktober 2015 wird das 60-jährige Bestehen der Niederrheinhalle gefeiert. Geplant sind zu diesem Anlass derzeit ein Konzert, ein Tag der offenen Tür sowie eine Tanzveranstaltung mit Musik aus den vergangenen 60 Jahren.

 
 

EURE FAVORITEN