100 Punkte für einen Griff in die Schatzkiste

Clown Francesco spielt Dirigent. Auf sein Kommando hören die Musiker der Gruppe „De Dukers“.
Clown Francesco spielt Dirigent. Auf sein Kommando hören die Musiker der Gruppe „De Dukers“.
Foto: WAZ FotoPool
Rund um das Gemeindezentrum „Arche“ wurde der 25. „Blumenkamper Sonntag“ gefeiert. Zu den Besonderheiten in diesem Jahr gehörte der holländische Bläsertrupp „De Dukers“ sowie Clown Francesco. Gleichzeitig blickte der gastgebende Bürgerverein Blumenkamp auf ein Viertel-Jahrhundert zurück.

Wesel..  Dieses Fest lassen sich die Blumenkamper nicht entgehen und so strömten sie Sonntag wieder zahlreich zum Gemeindezentrum „Arche“. Aber auch der ein oder andere „Nicht-Blumenkamper“ verbrachte beim „Blumenkamper Sonntag“, den der Bürgerverein zum 25. Mal ausrichtete, abwechslungsreiche Stunden.

Das Programm lockte mit Live-Musik, mit einem Clown und einem Kindertrödelmarkt.

Um das ganze Gebäude waren Trödelstände aufgebaut. Neben dem üblichen Trödel, wie Büchern, Spielen und Kleidung, gab es auch ein großes Angebot an Selbstgemachtem.

So bot einer der Stände selbst gefertigte Anhänger und Ohrringe aus der Modelliermasse Fimo, ein anderer selbst genähte Kissen und Mützen. Liebevoll verzierte Cupcakes wurden an einem Stand angeboten, an einem anderen verkaufte ein Junge Zierkürbisse, die er selbst gezüchtet hatte.

Bei Wurf- und Geschicklichkeitsspielen, wie „Hau die Erbse“ oder „Heißer Draht“, konnten Kinder Punkte sammeln und sie gegen Gewinne eintauschen. Für wenige Punkte gab es Süßigkeiten, ab 100 Punkten durften die Kinder einmal in die Schatzkiste mit den größeren Gewinnen greifen.

Nicht nur Kinder-, sondern auch Väterherzen ließ ein Löschfahrzeug der Feuerwehr höher schlagen, das an der Seite des Geländes stand. Hier gab es die Möglichkeit sich hinein zu setzen, einen Feuerwehrhelm aufzuziehen und die gesamte Ausrüstung ausgiebig zu begutachten.

Auch die Polizei war vertreten und codierte zwei Stunden lang Fahrräder. Schon nach einer Stunde waren bereits 25 Räder codiert und die Schlange noch immer lang. Vermehrt waren auch E-bikes darunter, mit elf von 25 immerhin fast die Hälfte.

Für die musikalische Unterhaltung sorgte der holländische Bläsertrupp „De Dukers“, die auf Trompeten, Saxophonen und Trommeln immer wieder schmissige Melodien intonierten.

Die Kinder aus dem Blumenkamper Kindergarten Herz Jesu zeigten ihr Können bei einer Tanzvorführung.

Immer wieder brachte auch Clown Francesco das Publikum zum Lachen, mal wedelte er die Zuschauer mit einem Staubwedel ab, versuchte die Musiker zu dirigieren oder balancierte eine Bank auf seinem Kinn.

Neben Grill- und Waffelstand gab es über 40 Kuchen und Torten, teilweise professionell mit Marzipanblüten und Schrift verziert oder gleich in der Form einer großen „25“ - und alle selbst von Blumenkamperinnen gebacken.

EURE FAVORITEN