Zeichen setzen für Tibet

Soest..  Die sogenannte Schneelöwen-Flagge Tibets wird am Dienstag, 10. März, am Rathaus der Stadt Soest wehen. Die Stadt Soest beteiligt sich damit an einer Aktion des Vereins „Tibet Initiative Deutschland“. Von Jahr zu Jahr wächst die Zahl der Städte und Landkreise, die sich an der Aktion „Eine Flagge für Tibet“ beteiligen. Im vergangenen Jahr wurde die markante Flagge in mehr als 1200 Städten und Landkreisen in Deutschland aufgezogen.

Solidarität mit dem Volk

Auch in europäischen und außer-europäischen Ländern beteiligen sich zahlreiche Kommunen. Allein in Mitteleuropa – Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Tschechien, Polen, Ungarn, Italien, Österreich und Schweiz – wehten über 2000 tibetische Flaggen. Mit dem Zeigen der Flagge Tibets wollen die Kommunen ihre Solidarität mit dem tibetischen Volk sichtbar zum Ausdruck bringen.

Am 10. März jährt sich jetzt zum 56. Mal der Aufstand der Tibeter gegen die Volksrepublik China, die das Land 1950 mit Truppen besetzt hatte. Die Tibeter hatten sich am 10. März 1959 in ihrer Hauptstadt Lhasa erhoben. Der Aufstand wurde niedergeschlagen. Dabei kamen Tausende Tibeter um. Viele Tibeter, darunter der Dalai Lama, flohen aus dem Land.

EURE FAVORITEN