Wohltuende Bilder in der Tagesklinik

Warstein..  Bei der Ausstellung in der LWL-Tagesklinik „Expressiv und Kreativ“ der drei Künstler Maria Fickler aus Brilon, Jutta Spiegel aus Möhnesee und Adalbert Dittrich aus Meschede gab es bei der Eröffnung einen Besucherrekord.

Die 46. Ausstellung stach mit einer wohltuenden Farbpalette bei den verschiedenen Werken von Landschaftsbildern, expressionistischen und abstrakten Bildern aus Öl und Acryl hervor. „Die Bilder werden uns als Mitarbeiter und den Patienten gut tun“, sagte der leitende Arzt Dr. Gunga. Für die zahlreichen Gäste gab es aber nicht nur etwas für die Augen, sondern auch einen Hörgenuss. Adalbert Dittrich rezitierte mehrere eigene Gedichte und bereicherte so die Ausstellungseröffnung.

Erlös der BIlder wird gespendet

Zwei Gedichtbände legte der Künstler kostenlos zum Mitnehmen aus, daneben war ein Spendentopf für ein Blindenheim. Die Künstler sicherten außerdem zu, von dem Erlös aus dem Bilderverkauf 25 Prozent für wohltätige Zwecke zu spenden.

Ergotherapeut Ralf Grimm, der die Ausstellung gemeinsam mit Annegret Kleinow organisiert hat, sprach von Künstlern als Menschen, „die durch Malen ihre Welt in Ordnung bringen“.

 
 

EURE FAVORITEN