Überfall auf dem Heimweg vom Soester Weihnachtsmarkt

Ein 36-Jähriger ist am Freitag auf dem Heimweg vom Soester Weihnachtsmarkt mit Faustschlägen überfallen worden.
Ein 36-Jähriger ist am Freitag auf dem Heimweg vom Soester Weihnachtsmarkt mit Faustschlägen überfallen worden.
Foto: WAZ
Von mehreren Männern ist nach Angaben der Polizei ein 36-Jähriger aus Soest am Freitagabend überfallen worden, als er sich auf dem Heimweg vom Weihnachtsmarkt befand. Die Täter streckten ihn mit Schlägen zu Boden und traten teilweise noch weiter auf ihn ein.

Soest.. Auf dem Heimweg vom Weihnachtsmarkt wurde ein 36-jähriger Mann aus Soest am Freitagabend von einem Unbekannten mit osteuropäischem Akzent angesprochen. Als sich der Soester umdrehte, wurde er direkt mit einem Faustschlag ins Gesicht attackiert. Das Opfer wehrte sich zunächst, sah jedoch drei weitere Männer auf ihn zukommen. Diese schlugen nun ebenfalls auf den 36-Jährigen ein und traten ihn zum Teil, als er schon am Boden lag.

Der Überfallene verlor das Bewusstsein, und kam nach Auskunft seiner Lebensgefährtin erst gegen 3:30 Uhr in der Nacht nach Hause. Er konnte sich nur noch bruchstückhaft an den Heimweg erinnern. Außerdem fehlte ihm seine Geldbörse. Erst am Samstagnachmittag begab sich das Opfer in ärztliche Behandlung und erstattete im Anschluss Anzeige bei der Polizei.

Beschreibung eines Täters

Den ersten Täter, der den Soester angesprochen hatte, beschreibt er als 25 bis 35 Jahre alt, zirka 1,80 Meter groß, hagere Erscheinung, schmales Gesicht mit ausgeprägten Wangenknochen, schmales Kinn, hellblonde kurze Haare, bekleidet mit schwarzer (Leder-)Jacke und blauer Jeans. Hinweise zu der Tat nimmt das Polizei-Kommissariat Soest unter 02921-91000 entgegen.

 
 

EURE FAVORITEN