Trendsportarten sorgen für Boom beim SV Altenrüthen

Johanna Frenz
Freut sich über die gute Entwicklung des Angebotes: Der Vorstand des Sportvereins Altenrüthen.
Freut sich über die gute Entwicklung des Angebotes: Der Vorstand des Sportvereins Altenrüthen.
Foto: WP

Altenrüthen.  2012 stellte sich für den Sportverein Altenrüthen als ein sehr erfolgreiches Jahr heraus. Einer der wichtigsten Gründe dafür war die Vergrößerung des Sportangebotes, da nun neben Gymnastik und Zumba für Erwachsene auch Kinder-Zumba und Stuhl-Zumba (Sentao) angeboten werden. „Durch das erweiterte Kursangebot gewinnen wir viele neue Mitglieder, nicht nur aus Altenrüthen, sondern auch aus all unseren Nachbardörfern“, erklärte Geschäftsführer Christian Hartmann in seinem Bericht für die Jahreshauptversammlung. „Da es nun auch 10er Karten gibt, mit denen man alle Kurse, bis auf die geschlossenen, besuchen kann, ist das Sportprogramm attraktiver für alle geworden“, ergänzte 2. Vorsitzender Hartmut Modes.

Im vergangenen Jahr gab es laut Hartmanns Übersicht viele Angebote, wie die Winterwanderung nach Winterberg, das alljährliche Beachvolleyballturnier und die erste Zumba-Nacht. „Die Veranstaltungen waren alle gut besucht und eine gute Stimmung war immer vorhanden“, so Christian Hartmann.

Über die Altherrengruppe berichtete Dieter Röttler. Diese Wandergruppe besteht aus 35 Mitgliedern, aber oft nahmen zu seinem Leidwesen nur wenige davon an den Aktivitäten teil. Aus diesem Grund und wegen des oft schlechten Wetters fielen viele Wanderungen aus. Einen Mangel an Teilnehmern beklagte auch Marrita Wagner bei ihrer Damen-Gymnastikgruppe. „Ich habe Verständnis dafür, dass sich viele Teilnehmer auch für andere angebotene Sportarten interessieren, was sich mit meinen Kurs überschneidet. Trotzdem ist es schade“, bedauerte Marrita Wagner.

Vertrauen in Vorstand

Bei den Wahlen wurden 2. Vorsitzender Hartmut Modes und Geschäftsführer Christian Hartmann einstimmig wiedergewählt. Ebenfalls wurden die vier Beisitzer Tanja Frohne, Ilona Rose-Frenz, Gregor Schulte-Angels und Mark Wiegelmann bestätigt. Die Kasse des Sportvereins prüft nach dem Willen der Mitglieder erneut Marrita Wagner.

Ortsvorsteher Heinz-Werner Klaus lobte den Vorstand für seinen Einsatz, da jeder einzelne Posten mit viel Arbeit verbunden sei. Julia Wiegelmann-Marx ehrte in diesem Jahr Andreas Pauk und Antonius Boehrmann für die 25-jährige Mitgliedschaft. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Ulrich Hartmann und Bernhard Pauk geehrt.

Geplant ist in diesem Jahr eine 72-Stunden-Aktion, bei der Veränderungen am Sportplatz erfolgen werden, wie Hartmut Modes erläuterte. So werden ein fester Untergrund für ein Zelt und für eine Feuerstelle angelegt. Außerdem sollen das Beachvolleyballturnier und die Winterwanderung wiederholt werden, geplantes Ziel Kallenhardt.