Suttroper Tänzerinnen überzeugen Juroren

Garden der GWK und SKG treten  bei der Westfalenmeisterschaft 2016 in Münster auf - erfolgreich.
Garden der GWK und SKG treten bei der Westfalenmeisterschaft 2016 in Münster auf - erfolgreich.
Foto: Julia Grafe
  • Schlüssel zum Erfolg führt aufs Siegertreppchen
  • Juniorengarde der SKG löst Ticket für Norddeutsche Meisterschaften
  • GWK-Garde zeigt im Gardetanz ein hohes Niveau

Suttrop..  Großer Jubel bei den 35 Tänzerinnen der Suttroper Juniorengarde: Mit dem vierten Platz bei der Westfalenmeisterschaft in Münster holten sie sich das ersehnte Ticket für die Norddeutschen Meisterschaften in Hannover. Trotz Krankheitsfällen und einem nicht ganz fehlerfreien Tanz konnten die Mädchen die Juroren überzeugen und ließen mit ihrem Schautanz „Der Schlüssel zum Erfolg“ neun Kontrahenten hinter sich. Vom Starterfeld konnten am Samstag nur die großen, schon qualifizierten Garden aus Neuenkirchen, Harsewinkel und Bocholt die Treppchen- Plätze vor Suttrop ergattern.

Auch die Trainerinnen Rebecca Hesse und Doris Figlak waren sehr glücklich mit der Leistung ihrer Schützlinge: „Wir sind super stolz, den Qualifikationszettel mit nach Hause nehmen zu dürfen, das haben die Mädels echt toll gemacht! Nach dem letzten Turnier haben wir nochmal so viel an dem Tanz verbessert, weshalb wir umso glücklicher sind, dass sich die Arbeit für die Mädchen gelohnt hat.“

Am Sonntag gingen die Ü15-Tänzerinnen der Großen Warsteiner KG mit ihrem neuen Gardetanz an den Start. In der Disziplin Gardetanz kann Westfalen ein besonders hohes Niveau bieten: Die Deutschen Meister aus Neuenkirchen und die Mädchen aus Harsewinkel brachten die Zuschauer und die Juroren zum Staunen. Als Startnummer 9 zeigten dann die Warsteinerinnen ihr Können in der gefüllten Halle. Sie konnten drei Garden mit ihrer Punktzahl übertreffen.

Für die Ü15-Schautänzerinnen der SKG wurde es am späten Nachmittag nochmal spannend. Auch sie hatten noch viel an ihren Schritten und an der Choreographie des Tanzes verändert. Nach dem Team aus Harsewinkel zeigten sie ihren Schautanz „Drachenreiter – Eine Legende aus dem ewigen Eis“. Das Publikum und vor allem die mitgereisten Fans waren begeistert vom Bild der Tänzerinnen. Bei 13 Startern landeten die Drachen und Drachenreiter auf dem 5. Platz, doch sie waren sich einig: „Da ist noch Luft nach oben.“ Für alle Garden geht es im Januar auf den Qualifikationsturnieren in Harsewinkel und Attendorn weiter. Bis dahin wollen sie intensiv an ihren Tänzen arbeiten, um sich über den einen oder anderen Punkt mehr freuen zu können.

EURE FAVORITEN