Stoßstangen, Katzenklos und Autoreifen sorglos weggeworfen

Warstein..  Mehr als vier Tonnen Müll sind das Ergebnis einer umfangreichen Säuberungsaktion, die die Firma Westkalk mit Hilfe von Schülern rund um ihr Betriebsgelände in durchgeführt hat.

„Die Steinbrüche und Wirtschaftswege werden immer häufiger als wilde Müllhalde benutzt. Auch Hinweisschilder halten viele Menschen nicht davon ab, ihren Müll dort abzuladen. Dabei ist das kein Kavaliersdelikt, sondern eine verbotene Entsorgung“, erklärt der Technische Leiter von Westkalk, Guido Mausbach.

Bei der Säuberungsaktion waren die vier Schüler Daniel Block, Maik Spinnrath, Yannic Mies und Dominik Reen zwei Tage lang mit Betriebsschlosser Martin Kruse unterwegs und haben dabei jede Menge Unrat gefunden, der eine Gefahr für Umwelt und Tiere darstellt. So wurden Stoßstangen, Katzenklos, Autoreifen, Farbeimer und zahlreiche Tüten mit Hausmüll aufgesammelt und anschließend fachgerecht entsorgt.

EURE FAVORITEN