Sportunterricht einmal anders

Belecke..  Im Rahmen ihrer Sporthelfer-Ausbildung haben 21 Neuntklässler einen ungewöhnlichen Sportunterricht erlebt. Der Vize-Europameister und Capoeira-Lehrer William Gomes Paschen vom JSV Lippstadt war zum sechsten Mal an der Realschule Belecke zu Gast.

Motiviert und diszipliniert

Der Unterricht lief schon beim Aufwärmen sehr diszipliniert ab. Alle folgten hochmotiviert seinen Anweisungen zu Liegestütz, Sprung oder Kniebeugen. Zwischendurch traf man sich immer wieder in der „Ronda“ (aus dem Portugiesischen: Kreis), wo Gomes Paschen, der seit 20 Jahren Capoeira betreibt und sich Meister nennen darf, kleine Kürhöhepunkte mit fließenden Übergängen zum Besten gab. Er vereinigte Akrobatik, Kampfkunst, Kreativität, Rhythmus und Reaktionsfähigkeit, was die Schüler in einfacheren Übungen neben einer Schulung ihrer Koordination ebenfalls verbessern konnten.

Eine Art Körpersprache

In Capoeira findet sich eine Art Körpersprache wieder, gepaart mit Elementen aus dem Breakdance. Aus dem Grundschritt der „Ginga“ heraus brachte er den Schülern einfache Schrittfolgen bei, was allen großen Spaß bereitete, so dass kaum bemerkt wurde, wie schweißtreibend die Aktionen waren. Zudem animierte er die Jugendlichen auch mithilfe seiner Handtrommel, einem „Pandeiro“, zum Bewegen und zum Mitklatschen.

EURE FAVORITEN