Schlägerei mit mehreren Verletzten im "Symphonium" in Geseke

Etwa zehn Personen zwischen 20 und 25 Jahren stürmten nach Polizeiangaben in das "Symphonium" und schlugen wahllos auf die anwesenden Gäste ein.
Etwa zehn Personen zwischen 20 und 25 Jahren stürmten nach Polizeiangaben in das "Symphonium" und schlugen wahllos auf die anwesenden Gäste ein.
Foto: Gerd Wallhorn / WAZ FotoPool
Mehrere Personen haben sich Sonntagfrüh unerlaubten Einlass in die Gaststätte "Symphonium" in Geseke im Kreis Soest verschafft. Nach Polizeiangaben schlugen sie wahllos auf die Gäste ein. Vier Personen wurden bei der Schlägerei verletzt. Auslöser könnten - so die Polizei - Rachegelüste gewesen sein.

Geseke. Es klingelte am Sonntagmorgen, gegen kurz nach drei Uhr, an der verschlossenen Tür der nur für Vereinsmitglieder zugänglichen Gaststätte "Symphonium" in Geseke. Nichtmitglieder begehrten um Einlass. Der Wirt öffnete nur eine kleine Klappe in der Eingangstür. Die Personen machten - so die Polizei - einen aggressiven Eindruck. Sie suchten "nach einer bestimmten Person".

In die Gaststätte gestürmt

Einer der Männer schaffte es, die Tür zu öffnen. Etwa zehn Personen zwischen 20 und 25 Jahren stürmten nach Polizeiangaben sofort in die Gaststätte und schlugen wahllos auf die anwesenden Gäste ein. Dabei wurden vier Personen verletzt.

Die Täter flüchteten mit zwei Pkw vom Tatort. Bei den Fahrzeugen soll es sich um einen neueren dunklen Kombi und einem weißen VW Golf 5 gehandelt haben. Hintergrund des Vorfalls - so die Polizei - soll eine vorher bereits stattgefundene kleinere Schlägerei mit drei Beteiligten innerhalb der Gaststätte gewesen sein. Es soll zu Beleidigungen gekommen sein. Ein Geschädigter hatte angekündigt, dass er wiederkommen und sich rächen würde. Die Fahndung der Polizei nach den beiden Fahrzeugen blieben erfolglos. (dw)

 
 

EURE FAVORITEN