Polizei hebt Drogenküche in Welver im Kreis Soest aus

Zweieinhalb Kilogramm Amphetamin hatten die Tatverdächtigen in der "Drogenküche" von Welver im Kreis Soest bereits produziert.
Zweieinhalb Kilogramm Amphetamin hatten die Tatverdächtigen in der "Drogenküche" von Welver im Kreis Soest bereits produziert.
Foto: Polizei Soest
Der Soester Kriminalpolizei ist in Welver ein Schlag gegen die Drogenkriminalität gelungen. Zwei 23-Jährige sitzen jetzt in Untersuchungshaft.

Welver.. Rauschgiftermittler der Soester Kriminalpolizei haben anscheinend gute Arbeit geleistet. In Welver im Kreies Soest haben die Ermittler in der Wohnung eines 23-jährigen Mannes zweieinhalb Kilogramm Amphetamin sichergestellt. Gefunden wurden außerdem Substanzen, die zur Herstellung von weiteren 15 bis 20 Kiilogramm Amphetamin ausgereicht hätten. Der Verkaufswert der illegalen Drogen liegt nach Polizeiangaben im sechsstelligen Bereich.

Untersuchungshaft angeordnet

Mit einem 23-jährigen Soester hatte der gleichaltrige Mann aus Welver die Herstellung und den Verkauf der illegalen Drogen betrieben. Die Männer wurden dem Haftrichter vorgeführt. In beiden Fällen wurde die Untersuchungshaft angeordnet.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel