Mutmaßlicher Exhibitionist am Zaun des Erwitter Freibades erwischt

Symbol-Foto: Yannik Willing/WAZ
Symbol-Foto: Yannik Willing/WAZ
Foto: WAZ
Der Polizei wollte ein 51-jähriger Mann aus Welver weis machen, er habe im stark alkoholisierten Zustand mal "Wasser lassen" müssen. Doch das dringende Bedürfnis war offenbar eine exhibitionistische Handlung am Zaun des Erwitter Freibades. Eine Zeugin alarmierte die Beamten.

Erwitte.. Eine Zeugin rief die Polizei in den Erwitter Schlosspark. Hier hatte sie einen Mann bemerkt der am Zaun des Freibades in den Büschen stand. Der Unbekannte beobachtete das Freibad und hielt dabei sein entblößtes Geschlechtsteil in der Hand. Die alarmierte Polizei stellte den 59-jährigen Mann aus Welver zur Rede. Er gab an nur seine Notdurft verrichtet zu haben.

Die Beamten stellten Alkoholgeruch bei dem mutmaßlichen Exhibitionisten fest. Der Vortest ergab einen Wert von 1,22 Promille. Da der Verdächtige mit einem Motorroller unterwegs war wurde ihm die Fahrerlaubnis untersagt.

Blutprobe auf der Wache

Zwei Stunden später traf die Streifenbesatzung den Mann erneut an. Er fuhr auf seinem Roller auf der B1 in Richtung Soest. Einen Führerschein oder eine Mofaprüfbescheinigung konnte er nicht vorweisen. Die Polizisten nahmen ihn mit zur Wache wo eine Blutprobe entnommen wurde.

 
 

EURE FAVORITEN