Kunstwerke voller Musik

Warstein..  Kreativaa – ein Name ist Programm. Gemeinsam mit Künstlerin Christiane Wallmann eröffnete die Warsteiner Gruppe Kreativaa am Sonntag ihre Vernissage in der Tagesklinik auf dem LWL-Gelände. „Die Damen sind sehr, sehr kreativ“, lobte Klinikleiter Dr. Josef Leßmann, der es sich nicht nehmen ließ, die Ausstellung zu eröffnen: „Das ist mir ganz wichtig.“

Bastel- und Näharbeiten

Denn Leßmann sprach nicht nur als Klinikleiter, sondern ebenso als Mitglied der Bürgerstiftung, als Freund und Förderer der Kreativaa. „Ich weiß, was da an Arbeit hinter steht“, so Leßmann über die Damen, die sich jeden Donnerstagabend im Kellergeschoss des Gemeindezentrums treffen, um dort ihrer Kreativität, ihren Ideen und Gedanken in Bildern, Bastel- und Näharbeiten freien Lauf zu lassen.

Der Großteil der Ausstellung, vor allem die Bilder und Gemälde, stammt von Christiane Wallmann. „Ich glaube, es sind 30 Werke von mir“, so die gebürtige Gladbeckerin, die es im Laufe ihres Lebens nach Warstein zog: „Die künstlerische Förderung ist hier total toll. Es macht so viel Spaß.“

Die Kunstwerke Christiane Wallmanns zeigen vor allem Gebäude, Hinterhöfe, aber auch Landschaften und Tiere. Immer wiederkehrend sind dabei Sterne, Sonnen und Monde zu erkennen. Und auch „ihr“ Orchester malt sie ganz besonders gerne. „Ihr“ Orchester, da Christiane Wallmann seit etwa 20 Jahren im Rüthener VHS-Orchester die zweite Geige spielte.

Nicht nur ihre Kunstwerke sind voller Musik. Auch der Klinikchor zeigte sich fröhlich musikalisch, feierten auch die Klinikpatienten gemeinsam mit den Besuchern und Kunstfans unter anderem mit „Jingle Bells“ die vorweihnachtliche Zeit. Bei Kaffee und Kuchen sowie entspannten Gesprächen durften auch endlich die Bilder unter die Lupe genommen werden. Ob der Blick störrischer Hunde, eine sattgrüne Frühlingslandschaft oder Christiane Wallmanns Lieblingsbild – der Japaner – allesamt trafen auf große Bewunderung der Besucher.

Monatelange Arbeit

Gleichzeitig, in nicht ganz so großem Ausmaß und dennoch mit genauso viel Liebe, hatte die Kreativaa die Ergebnisse ihrer monatelangen Strick- und Malarbeit präsentiert. „Es kommen immer wieder Leute mit neuen Ideen“, so die zweite Vorsitzende der Kreativaa, Viola Kühle. „Die Ideen gehen nie aus, vieles probieren wir einfach mal aus.“

Wer die Kreativaa unterstützen, seine künstlerische Ader ausleben oder „einfach mal vorbeischauen“ möchte, ist jeden Donnerstag von 17 bis 19 Uhr ins Kellergeschoss des Gemeindezentrums eingeladen.

EURE FAVORITEN