König macht im Vorstand weiter

Kallenhardt..  Hans-Dieter Thiele ist noch bis Pfingstdienstag Schützenkönig in Kallenhardt. Doch auch darüber hinaus will und wird er an führender Stelle Verantwortung für die Schützenbruderschaft St. Sebastianus übernehmen. Einstimmig wählten ihn die Mitglieder bei der Generalversammlung zum neuen Geschäftsführer. Die Verantwortung dieses Amtes wird er in Gänze erst nach dem Ende seiner Königswürde übernehmen. Zuvor wird er von seinem Vorgänger Klaus Lohn eingearbeitet.

Sechs Jahre im Amt

In einer ebenso kurzen wie harmonischen Versammlung im Anschluss an die von Präses Bernd Götze zelebrierten Messe bildete diese Personalie den Höhepunkt. „Sechs Jahre war Klaus Lohn unser Geschäftsführer und steht trotz Bitten und Betteln nicht mehr zur Verfügung“, bedauerte Oberst Dr. Hermann Burg. Für eine ausführlichere Würdigung, ließ Burg durchblicken, biete das kommende Schützenfest noch ausreichend Gelegenheit. Mit lautstarkem Applaus dankten die Mitglieder dem scheidenden Geschäftsführer. Oberst Burg lobte Hans-Dieter Thiele für dessen „Bereitschaft weiter Verantwortung zu übernehmen“.

In seinem letzten Geschäftsbericht erinnerte Klaus Lohn als Höhepunkte des vergangenen Jahres an das eigene Schützenfest, an das Kreisschützenfest in Erwitte, bei dem Hans-Dieter Thiele bis zum Schluss mitgeschossen hatte, und an das Stadtverbundsfest in Kallenhardt. Außerdem beteiligte sich die Schützenbruderschaft an den Ferienspielen als Ersatz für ein Kinderschützenfest mit einer Nachtwanderung. Auch in diesem Jahr, informierte Dr. Hermann Burg, wird es in Kallenhardt kein Kinderschützenfest geben. „Man überlegt, ob es überhaupt noch Sinn macht“, berichtete der Oberst. „Es ist mit viel Aufwand verbunden und anschließend ist man enttäuscht von der Resonanz.“ Diese Entwicklung ziehe sich bereits durch die vergangenen Jahre und liege nicht nur an weniger gewordenen Kindern im Ort, sondern auch an der stetig sinkenden Bereitschaft der Eltern diese Feste durch ihren Besuch zu unterstützen. Als Alternative ist für Juni ein Kinderfesttag geplant, dessen Programm alle Vereine gemeinsam gestalten wollen.

Neue Leitung der Jungschützen

Bei den weiteren Wahlgängen wurden 1. Hauptmann (zugleich 2. Vorsitzender) Hans-Josef Mekus sowie die Fähnriche der großen Fahne Pascal Ernst, Daniel Knippschild und Hendrik Neutze einstimmig bestätigt. Als neue Leitung der Jungschützen stellten sich Julian Waurich und Sebastian Kröger vor.

Schützenfest gefeiert wird vom 23. bis 26. Mai mit traditionellem Verlauf. Für die Musik sorgen die Tambourkorps’ Kallenhardt und Rüthen, die Spielleute des TuS Belecke, das Blas- und Tanzorchester Kallenhardt, die Bergstadtmusikanten und die Scharfenberger.

EURE FAVORITEN