Helmut Bauer ist Ullrich-Nachfolger

Kreis Soest..  Helmut Bauer wird neuer Kaufmännischer Direktor der LWL-Gesundheitseinrichtungen im Kreis Soest. Der Gesundheits- und Krankenhausausschuss des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) hat den 52-Jährigen zum Nachfolger von Helmut S. Ullrich gewählt, der Ende 2013 die Altersgrenze erreicht und nach fast 25-jähriger Tätigkeit als Kaufmännischer Direktor für den LWL in den Ruhestand geht.

Bauer hatte sich in einem mehrstufigen Bewerbungsverfahren durchgesetzt. Der Diplom-Verwaltungswirt kann auf eine 20-jährige Laufbahn im Gesundheitssektor zurückblicken. Nach einem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Freiburg sowie Tätigkeiten am Institut für Politische Bildung Baden-Württemberg und der Deutschen Bundespost wechselte er zum Regionalverband Kirchlicher Krankenhäuser in Freiburg sowie später zur Rhön-Klinikum AG, wo er in verschiedenen Führungspositionen wirkte. Zuletzt war Bauer als Geschäftsführer am Klinikum Pforzheim im Einsatz.

Vom 1. Januar 2014 an wird Bauer als Mitglied der Betriebsleitungen der LWL-Kliniken, -Pflegezentren und -Wohnverbünde Lippstadt und Warstein sowie des LWL-Zentrums für Forensische Psychiatrie Lippstadt an der Spitze des Dienstleistungsbereichs aller Einrichtungen stehen. In seinen Aufgabenbereich fallen u.a. die strategisch-konzeptionelle Entwicklung und Ausrichtung der LWL-Einrichtungen, die Fortsetzung der Maßnahmen zur Gebäudestrukturentwicklung sowie die die Optimierung der Kostenstrukturen.

Unter den ersten Gratulanten im Kreis Soest war sein Vorgänger im Amt. „Ich wünsche Ihnen für die vor Ihnen liegenden Aufgaben viel Erfolg, den nötigen Weitblick und stets ein offenes Ohr für die Belange der Menschen, die in unseren Einrichtungen leben oder behandelt werden, sowie auch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, so Ullrich. Mit ca. 2100 Beschäftigten zählt der LWL zu den größten Arbeitgebern im Kreis Soest. Mehr als 1750 Betten bzw. Wohnplätze stehen zur Behandlung psychisch Erkrankter sowie Betreuung und Versorgung Behinderter zur Verfügung.

 
 

EURE FAVORITEN