Für Abwechslung in den Ferien ist gesorgt

Kreative Beispiele für Traumziele: Silvia Schomacher, Sabine Schleef, Julia Ballhorn und Rene Tigges (von links) bei der Vorstellung des Ferienprogramms im Kinder- und Jugendzentrum.
Kreative Beispiele für Traumziele: Silvia Schomacher, Sabine Schleef, Julia Ballhorn und Rene Tigges (von links) bei der Vorstellung des Ferienprogramms im Kinder- und Jugendzentrum.
Foto: Armin Obalski

Rüthen..  Nicht zu viele Aktionen, die außerdem nicht zu teuer sind – und der „treff“ bietet zwischendurch auch noch den gewohnten Anlaufpunkt für Kinder und Jugendliche. Sabine Schleef, Silvia Schomacher und Julia Ballhorn vom Team des Rüthener Kinder- und Jugendzentrums sind sich sicher, mit dem Programm für die Sommerferien genau die richtige Mischung getroffen zu haben.

Mädchenfahrt wird nachgeholt

In den ersten drei Wochen der Sommerferien gibt es im „treff“ ein abwechslungsreiches Programm. Anschließend ist Sommerpause, die am 10. August wieder zu den gewöhnten Öffnungszeiten endet. Das Ferienprogramm beginnt am 27. Juni mit einer Mädchenfahrt nach Köln. Diese ist allerdings schon ausgebucht, wird doch damit eine Aktion nachgeholt, die wegen der Lokführerstreiks verlegt wurde.

Kreativ werden können alle ab 7-Jährigen bei einer Bastelaktion mit vorherigem Brunch am 30. Juni von 10 bis 17 Uhr im „treff“ (Kosten 2 Euro). Dabei können Konservendosen in Lampions verwandelt werden. Gestalterisch aktiv werden die Kinder der Offenen Ganztagsschule am 2. Juli. In Form von Bildern oder Kollagen können sie das Thema „Traumziel, Traumurlaub“ mit viel Fantasie umsetzen. Raus in die Natur geht es für Kinder ab 8 Jahren beim Erlebnistag, der am 8. Juli in Bad Wünnenberg verbracht wird (3 Euro). Erlebnisbarfußpfad, Paddelteich und Wildgehege gehören dort zu den Attraktionen. Alle Schwimmer über 12 Jahre sind angesprochen, am 10. Juli mit zum Wasserskifahren nach Paderborn-Sande zu kommen (20 Euro inklusive Leihgebühr für Neoprenanzug). Diese Altersuntergrenze gilt auch für die Teilnehmer der Fahrt zur Trampolinhalle in Dortmund mit vorheriger Shoppingtour am 14. Juli (10 Euro). Die Aktionen enden am 17. Juli mit einem Soccer-Turnier mit anschließendem Grillen.

Besuch im Freizeitpark folgt später

„Der Eintritt ist kostendeckend“, betont Sabine Schleef. Alles andere wird mit Unterstützung von Sponsoren und Stadt bezahlt, so kann bei Fahrten teilweise auf den Bulli der Feuerwehr oder Dienstfahrzeuge zurückgegriffen werden. „Wichtig ist, dass das Programm so gestrickt ist, dass möglichst viele daran teilnehmen können“, sagt sie. Eine Fahrt in einen Freizeitpark ist außerhalb der Hochsaison an einem Samstag im August geplant.

EURE FAVORITEN